Der VW up! im neuen Modelljahr

VW präsentiert am Genfer Autosalon den überarbeiteten VW up!, der optisch und technisch aufgefrischt ab Sommer erhältlich ist.

Der überarbeitete VW up! zeigt sich noch dynamischer und bietet mehr Individualisierungsmöglichkeiten als bisher. Die optischen Änderungen halten sich in Grenzen. Am besten zu erkennen ist der geliftete up! an den neuen Heckleuchten, die noch markanter als bisher ausgefallen sind. Zudem wurde der Frontstoßfänger leicht adaptiert, und neue Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht kommen zum Einsatz. Zudem stehen 13 Außenfarben, 3 Dachfarben und 10 Dashpad-Designs zur Wahl, womit der up! noch mehr Individualisierungsoptionen bietet.

Leicht überarbeitet zeigt sich auch der Innenraum, vor allem die Mittelkonsole kann mit neuem Design, neuem Radiosystem und erstmals auch mit Klimaautomatik die Blicke auf sich ziehen. Das neue Radiosystem "composition phone" erlaubt auch eine noch bessere Konnektivität mit dem Smartphone. Als neue Ausstattungslinie wird es den up! beats mit 300-Watt-Soundsystem powered by BeatsAudio geben.

VW erweitert auch die Motorenpalette, als zusätzliches Triebwerk kommt ein 1,0 Liter-TSI mit 90 PS zum Einsatz, der den up! in knapp 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und bis zu 185 km/h schnell macht. Der Verbrauch soll bei nur 4,4 Liter liegen, der CO2-Ausstoß bei 102 g/km. Die sportliche Ausrichtung des stärksten up! wird durch ein sichtbares Endrohr der Abgasanlage betont.

Erhältlich ist der neue up! ab Sommer 2016. Die Preise sollen trotz besserer Ausstattung nicht höher ausfallen.

Kommentare

Markenwelt