Studie: VW up! Hybrid

Auf der Motorshow in Tokio zeigt VW mit der Studie twin up! eine Hybrid-Version des kleinen up!.

Die Studie twin up! feierte jetzt in Tokio ihre Weltpremiere und bringt wieder neuen Schwung in das Thema "1-Liter-Auto". Der kleine VW nutzt nämlich das Plug-in-Hybridsystem des XL1 und kommt damit auf einen durchschnittlichen Verbrauch von nur 1,1 Liter pro 100 Kilometer.

Für den Antrieb sorgt dabei die Kombination aus einem 0,8 Liter 2-Zylinder TDI-Motor mit einer Leistung von 35 kW und einem Elektromotor mit ebenfalls 35 kW. Die Systemleistung liegt bei 55 kW (75 PS) und soll für spritzige Fahrleistungen sorgen.

In 8,8 Sekunden sprintet der Plug-in-Hybrid auf Tempo 60 km/h, die 100 km/h-Marke erreicht man nach 15,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h. Die Schaltvorgänge werden von einem 7-Gang-DSG-Getriebe übernommen.

2013_vw_studie_twin_up_2

Bis zu 50 Kilometer können dabei rein elektrisch zurück gelegt werden, bevor die Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 8,6 kWh wieder an die Steckdose muss. Der Diesel-Tank des twin up! fasst 33 Liter.

Die Studie zeigt auch eine neue Instrumenteneinheit mit digitaler Instrumentierung und einem großen Touchscreen-Monitor in der Mittelkonsole, über den auch erstmals die Temperatursteuerung vorgenommen wird. Bleibt noch abzuwarten, ob der twin up! auch als günstiges 1-Liter-Auto in Serie gehen wird.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt