Vanderhall Roadster für Europa

Der kleine US-Hersteller Vanderhall hat auf der Auto Show in Brüssel erstmals seine zwei Roadster vorgestellt.

In Amerika werden nicht nur große Pickups und SUV gebaut, wie die kleine Autoschmiede Vanderhall Motor Works mit ihren zwei 3-rädrigen Fun-Modellen zeigt. Erstmals sind der Vanderhall Venice und der Vanderhall Venice Roadster jetzt auf der Auto Show in Brüssel auch dem europäischen Publikum präsentiert worden.

Die "3-Wheeler" sollen dabei mit absolutem Fahrspaß überzeugen und sind auf das Wesentlichste reduziert. Während die Frontpartie recht bullig wirkt, dominiert bei der Heckansicht vor allem das mittig platzierte Hinterrad den Auftritt des kleinen Roadsters. Beide Modelle werden in Handarbeit gefertigt, der nur als Einsitzer erhältliche Venice Roadster ist jedoch auf 250 Exemplare limitiert.

Angetrieben werden die offenen Sportfahrzeuge von einem 1,4 Liter-Turbobenziner mit einer Leistung von 185 PS. Die Schaltung erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe. Für den Sprint von 0 auf 60 mph (rund 97 km/h) vergehen rund 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h. Einen Preis hat man leider nicht verraten, in Europa werden die offenen Spaßfahrzeuge vorab nur in Belgien erhältlich sein.