Volvo C30 Electric geht im Herbst an den Start

In der zweiten Hälfte des Jahres 2011 wird Volvo 250 Fahrzeuge des Volvo C30 Electric an ausgesuchte Kunden in ganz Europa ausliefern.

Nachdem die Resonanz auf den Elektro-Volvo sehr positiv war, hat man sich bei Volvo entschlossen, 250 Fahrzeuge an ausgewählte Flotten-Kunden, Institutionen und Behörden zu liefern. Die Erfahrungen der Kunden sollen dann in die weitere Entwicklung einfließen und für weitere Verbesserungen sorgen. Bislang ist bei allen Elektroautos die Reichweite noch ein großes Problem.

Der Volvo C30 Electric soll bis zu 150 Kilometer weit kommen, nach einer Messung im europäischen Fahrzyklus (NEDC) liegt die Reichweite sogar bei 163 Kilometern.

Statt dem Verbrennungsmotor befindet sich ein 111 PS (82 kW) starker Elektromotor an Bord des C30 Electric, der über ein maximales Drehmoment von 220 Nm verfügt und über eine Batterie mit einer Kapazität von 24 kWh versorgt wird. Die rund 140 Kilogramm schweren Batterien befinden sich dort, wo normal der Kraftstofftank sitzt, sowie im Bereich des Mitteltunnels, daher bleibt auch das Kofferraumvolumen vollständig erhalten.

Der Elektromotor im C30 Electric ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 70 km/h in 6,5 Sekunden und macht den kompakten Schweden 130 km/h schnell. Insgesamt verfügt der C30 Electric auch über drei Klimasysteme, eines sorgt für die Heizung bzw. Kühlung des Innenraums, eines heizt bzw. kühlt bei Bedarf die Batterieeinheit, und eine Wasserkühlung sorgt für die richtige Temperatur von Elektromotor und Antriebselektronik.

Dabei kommt eine Bio-Ethanol-Heizung zum Einsatz, die vor allem im Winter für angenehme Innenraumtemperaturen sorgt, ohne die Reichweite der Batterie zu verkürzen. Der Ethanol-Tank fasst 14,5 Liter, der Tankdeckel sitzt dabei an derselben Stelle wie bei einem konventionellen Volvo C30. Die Programmierung der Standheizung kann zudem ganz bequem über ein Smartphone erledigt werden.

Auch der Innenraum wurde auf den Elektroantrieb hin leicht adaptiert, besonders der Automatik- wählhebel fällt dabei gleich ins Auge. Die Instrumentierung weist zudem eine ECO-Anzeige und verschiedene Hinweise zur Batterie, wie etwa Ladestandanzeige oder Verbrauchsfluss, auf.

Wenn sich die 250 Exemplare bei den ausgewählten Kunden bewähren, ist ein Serienstart des Volvo C30 Electric auch sehr bald möglich. Immerhin rechnet man in Schweden damit, bis 2020 schon 5% bis 10% der Fahrzeuge mit Elektroantrieb auf den Straßen zu haben. Ein sehr optimistischer Wert, nachdem im hohen Norden die Winter sehr hart sind und dies gerade bei den Batterien der Elektroautos für eine drastische Verkürzung der Reichweite sorgt.

Kommentare