Volvo entwickelt Sound für Elektroautos

Der schwedische Hersteller entwickelt für seine Elektrofahrzeuge den perfekten Sound in einem modernen Akustiklabor.

Auf der einen Seite wird alles unternommen, um den Verkehrslärm zu mildern, auf der anderen Seite stellen aber auch die fast lautlosen Elektroautos eine Gefahr dar, und es müssen künstliche Sounds generiert werden, damit man diese Autos wahrnimmt.

Die Volvo-Techniker arbeiten jetzt am perfekten Sound für Elektrofahrzeuge und entwickeln eine passende Soundmischung in einem der renommiertesten Akustiklabore der Welt. "Unser Ziel ist es, eine Soundmischung zu entwickeln, die nicht nur als typisches Motorengeräusch wahrgenommen wird, sondern gleichzeitig ein Stück vom Lebensgefühl Automobil wiedergibt", sagt Peter Mertens, Senior Vice President, Research & Development der Volvo Car Corperation.

Das 2009 eingeweihte Volvo-Akustiklabor gehört zu den modernsten Einrichtungen in der Automobil-Industrie. Die 2.500 Quadratmeter große Akustikkammer wird beherrscht von einer fast unnatürlichen Stille. Geräuschabsorbierende Schaumstoffplatten an den Betonwänden und der Betondecke sorgen für die notwendige Schallisolation.

Das Labor ist vom restlichen Gebäudekomplex vollkommen abgetrennt und so gut isoliert, dass keinerlei Hintergrundgeräusche hindurchdringen können. Die Beschaffenheit des Laborbodens ähnelt der einer Straßenoberfläche, sodass die Geräuschentwicklung und die Geräuschreflexion authentisch simuliert werden können. Dank spezieller Fahr- und Messvorrichtungen ist es möglich, verschiedene Straßenoberflächen für Testfahrzeuge darzustellen.

Wie die Elektroautos dann auf unseren Straßen klingen, werden wir in den nächsten Jahren zu Gehör bekommen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt