Volvo übernimmt Polestar

Unter dem Namen Polestar will Volvo künftig besonders leistungsstarke Fahrzeuge auf den Markt bringen.

Der Autohersteller Volvo hat 100 Prozent an dem ebenfalls im schwedischen Göteborg beheimateten Unternehmen erworben. Die Zusammenarbeit der beiden Firmen geht zurück bis ins Jahr 1996 und hatte ihren Ursprung im Motorsport. Später entwickelte Polestar für Volvo auch Modelle mit Straßenzulassung.

Unter dem Namen Polestar will Volvo künftig besonders leistungsstarke Fahrzeuge auf den Markt bringen. Die Marke Polestar ist durch ihre selbst entwickelten Volvo Performance-Modelle bereits weltweit bekannt: In diesem Jahr erwartet Volvo einen Absatz von 750 Polestar Versionen der Limousine S60 und des Sportkombis V60.

Mittelfristig sollen die Verkaufszahlen auf 1.000 bis 1.500 Einheiten pro Jahr steigen. Außerdem profitiert die schwedische Premium-Marke vom Vertrieb der Polestar Leistungsoptimierung für ältere Volvo Modelle.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt