Der neue Volvo V60 - Fahrbericht

Im September 2018 geht der neue Volvo V60 an den Start. Wir haben schon jetzt erste Fahreindrücke gesammelt und verraten, was der neue V60 alles zu bieten hat.

Kombis haben bei Volvo schon eine lange Tradition. 65 Jahre nach dem ersten Volvo Kombi, dem Volvo Duett von 1953, kommt jetzt die zweite Generation des V60 auf den Markt. Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue V60 etwas länger geworden, dafür aber niedriger und schmäler. Das Design erinnert zwar auf den ersten Blick stark an den größeren V90, im Detail zeigt sich der V60 aber deutlich geändert.

Die Frontschürze ist dynamischer gestaltet, und die Heckscheibe steht etwas steiler als beim V90. Zudem sind auch die Rückleuchten schmäler, was dem V60 einen sportlicheren Look verleiht. Im Innenraum zeigt sich der V60 ebenfalls im Stil des V90, ist jedoch auch hier im Detail doch wieder etwas verändert. Vor allem wenn man die Zierleisten betrachtet, merkt man die Unterschiede. Übernommen wurden Tacho und 9,2 Zoll-Touchscreen, über den sehr intuitiv alle wichtigen Funktionen gesteuert und Informationen abgerufen werden können.

Zum Start wird der neue Volvo V60 als T6 AWD mit 310 PS (228 kW), als D3 mit 150 PS (110 kW) und als D4 mit 190 PS (140 kW) auf den Markt kommen. Später folgen noch der T5 mit 250 PS (184 kW) und die beiden Plug-in-Hybrid-Modelle T6 Twin Engine mit 340 PS (251 kW) und der T8 Twin Engine mit 390 PS (288 kW). Bei einer ersten Ausfahrt rund um Barcelona konnten wir schon den T6 AWD und den D4 näher kennen lernen.

Bereits auf den ersten Blick gefällt der V60 mit seinem dynamischen Look und dem wohnlichen Innenraum. Das im Vergleich zum Vorgänger deutlich bessere Platzangebot ist ebenfalls gleich erkennbar. In der zweiten Reihe haben jetzt sogar größere Personen noch bequem Platz und viel Beinfreiheit, das Kofferraumvolumen ist von 430 Liter auf 529 Liter gewachsen und kann durch Umklappen der Rücksitze noch auf bis zu 1.441 Liter vergrößert werden. Bei unserer Ausfahrt haben beide Modelle mit einer sehr luxuriösen Ausstattung verwöhnt. Klimatisierte Ledersitze sind für den V60 ebenso erhältlich wie ein Head-up-Display oder ein Bowers & Wilkins Soundsystem mit 15 Lautsprechern und 1.100 Watt. Alternativ steht auch ein Harmon Kardon Soundsystem mit 14 Lautsprechern und 800 Watt zur Verfügung.

Schon der 190 PS starke Diesel verwöhnt mit einer enormen Schubkraft. Der Motor liefert zwischen 1.750 und 2.500 U/Min ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 7,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 km/h. Im Schnitt soll der V60 D4 mit nur 4,5 Litern pro 100 Kilometer auskommen. Mit einem Verbrauch von mindestens 7,2 Liter pro 100 Kilometer zeigt sich der Benziner deutlich durstiger, bietet aber auch noch viel mehr Fahrspaß. Der 2,0 Liter-Turbobenziner verwöhnt mit einer noch souveräneren Leistungsentfaltung und sprintet mit seinen 310 PS in nur 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Im Vergleich zum Diesel liefert der Benziner sein maximales Drehmoment von ebenfalls 400 Nm erst ab 2.200 U/Min, behält es aber bis 5.100 U/Min bei. So kann man mit dem Benziner aus wirklich jedem Geschwindigkeitsbereich heraus noch tolle Beschleunigungswerte erzielen. Die Kraft wird dabei immer total entspannt geliefert, so als ob der Motor niemals Mühe hätte die Leistung zu mobilisieren. Sehr gut harmoniert hier auch die 8-Gang-Automatik, die mit sanften und schnellen Schaltvorgängen überzeugt. Deutlich auf Premium-Niveau angesiedelt ist die Geräuschdämmung, selbst bei Autobahn-Tempo bleibt es im Innenraum sehr leise. Hier kann der V60 sogar seine 6-Zylinder-Konkurrenten aus Deutschland übertrumpfen.

Dank dem Allradantrieb wird die Kraft im V60 T6 perfekt auf die Straße gebracht. Im Vergleich zum größeren V90 zeigt sich der V60 deutlich agiler und handlicher. Gleich gut wie beim V90 ist die Sicherheitsausstattung. Der V60 bietet alle Features des V90, zudem aber auch noch einen neuen Notbremsassistenten, der auch bei einem drohenden Crash mit dem Gegenverkehr den Fahrer mit einer Lenkunterstützung beim Ausweichmanöver hilft. Zusätzlich verfügt der Rear Cross Traffic Alert jetzt auch über eine Notbremsfunktion.

Der neue Volvo V60 hat bei unserer ersten Ausfahrt auf jeden Fall auf ganzer Linie überzeugt. Er bietet bestes Premium-Feeling gepaart mit viel Luxus und Sicherheit, zudem überzeugen die kräftigen, aber leisen Motoren. Preislich startet der neue V60 als D3 mit 150 PS und manueller 6-Gang-Schaltung bei 42.185 Euro. Bestellungen können schon getätigt werden, die Auslieferung beginnt im September 2018.

Kommentare