Serienmäßig: Volvo XC90 mit Pilot Assist

Volvo startet vernetzt und teilautonom in das Modelljahr 2017: Der Volvo XC90 fährt künftig serienmäßig mit dem Pilot Assist.

Das Assistenzsystem, das seine Weltpremiere im neuen Volvo S90 gefeiert hat, ermöglicht ein teilautonomes Fahrerlebnis. Mit sanften Lenkeingriffen hält es das Premium-SUV bis zu Geschwindigkeiten von 130 km/h in der Spur und macht die Fahrt so sicherer und komfortabler. Die Integration des Pilot Assist ist dank der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) möglich, auf der alle Modelle der 90er Familie aufbauen.

Zusätzlichen Fahrspaß verspricht der Volvo XC90 D5 AWD, der fortan dank PowerPulse-Technik über 10 PS mehr verfügt; die Leistung steigt also auf 173 kW (235 PS). Mithilfe von Druckluft bringt Volvo den Turbolader schneller auf Drehzahl und verbessert so das Ansprechverhalten beim Start.

Zum neuen Modelljahr vergrößert der schwedische Premium-Hersteller auch die Antriebsoptionen der Volvo 60er Baureihe: Der 180 kW (245 PS) starke Drive-E Turbobenziner T5, der ein maximales Drehmoment von 350 Nm entwickelt, ist erstmals im Volvo XC60, Volvo V60 Cross Country und Volvo S60 Cross Country auch mit Allradantrieb erhältlich.

Zudem können Volvo Kunden aus zusätzlichen Außenlackierungen wählen: Luminous Sand-Metallic ist für die komplette Volvo 60er Familie erhältlich, Mussel Blau-Metallic wird für die Volvo Modelle S60, V60, V60 Cross Country und XC60 angeboten. Der Farbton Bursting Blue-Metallic ist exklusiv den R-Design Varianten des S60, V60 und XC60 vorbehalten, während der Volvo V60 Cross Country auf Wunsch in Signal Rot vorfährt.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt