Volvo XC90 : Neues Modell ab Sommer in Produktion

Weiterentwicklung eines Erfolgskonzepts

Nach seinem Erscheinen entwickelte sich der Volvo XC90 sehr schnell zu einem Erfolgsmodell für Volvo. Angesichts der starken Nachfrage mußte die Produktion im schwedischen Werk Torslanda sukzessive von ursprünglich geplanten 50.000 Einheiten auf 90.000 Einheiten im Jahr 2005 hochgefahren werden. Im Sommer 2006 startet nun die Produktion der überarbeiteten Version. Die USA ist mit rund 50 Prozent des XC90-Produktionsvolumens der größte Markt, gefolgt von Großbritannien, Deutschland, Kanada und Spanien.

Neuer Reihensechszylindermotor verstärkt das Antriebsprogramm

Das Motorenangebot des Volvo XC90 wurde in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert. Dazu zählen ein extrem kompakt bauender, 232 kW / 315 PS starker V8-Benzinmotor mit einem maximalen Drehmoment von 440 Newtonmetern und ein weiterentwickelter D5-Fünfzylinder-Turbodieselmotor mit neuester Common-Rail- Direkteinspritzung und Rußpartikelfilter, der eine Leistung von 136 kW / 185 PS und einen Drehmoment-Höchstwert von 400 Newtonmetern liefert. Dazu kommt nun der von Volvo entwickelte Reihensechszylinder-Benzinmotor, der im neuen Volvo S80 bereits vorgestellt wurde. Mit 175 kW / 238 PS sowie 320 Newtonmetern stellt das Aluminiumtriebwerk souveräne Leistungs- und Durchzugswerte zur Verfügung. Mit den Abmessungen und Verbrauchswerten auf dem Niveau eines vergleichbaren Fünfzylindermotors, gehört er zur neuesten Motorengeneration. Allen Motorvarianten des Volvo XC90 gemein ist das Hightech-Allradsystem mit Haldex-Kupplung und Instant Traction®.

Der neue Reihensechszylindermotor verbindet sensibles Ansprechen und spontane Leistungsentfaltung mit guter Fahrbarkeit und hoher Effizienz. Die Kombination einer vollvariablen Ventilsteuerung und einem Schaltsaugrohr vereint zwei Charakteristika in einem Motor. So werden die Öffnungszeiten der Einlaßventile in Abhängigkeit von Motorlast und -drehzahl in zwei Stufen so variiert, daß bei ökonomischer Teillastfahrt kleine, bei erhöhtem Leistungseinsatz dagegen große Ventilhübe verwendet werden. Darauf abgestimmt unterstützt das variable Einlaßsystem VIS (Variable Intake System) die jeweils angestrebte Motorcharakteristik durch gezielte Modulation des Motorfüllungsgrades.

Quereinbau des Motors erhöht die passive Sicherheit

Trotz seines relativ großen Hubraums gestalteten die Volvo Ingenieure auch das neue Sechszylinder-Triebwerk so kompakt, daß der Quereinbau die optimale Ausnutzung der berechneten Deformationszonen ermöglicht. Dadurch konnte im Kollisionsfall das Risiko des Eindringens des Motors in die Fahrgastzelle vermindert werden. Durch die Unterbringung von Nebenaggregaten wie der Lenkservopumpe und des Klimakompressors hinter dem Triebwerk oberhalb der Getriebeeinheit, konnten die kompakten Abmessungen des neuen Sechszylindermotors erst realisiert werden. Ihr Antrieb über Zahnräder auf der Kurbelwellen-Rückseite ist unter der Bezeichnung READ (Rear End Ancillary Drive) bekannt. Der Generator bildet eine Einheit mit dem Motorblock, sein Antrieb erfolgt ebenfalls auf direktem Weg. Auch den zusätzlichen Schwingungsdämpfer, der die bauarttypischen Eigenbewegungen der relativ langen Reihensechszylinder-Kurbelwelle kompensiert, verlegten die Techniker ins Motorgehäuse.

Elegantes und exklusives Exterieurdesign

Mit sorgsam ausgewählten Detailmodifikationen haben die Volvo Designer den Auftritt des XC90 noch stärker in Richtung Dynamik und Eleganz akzentuiert. Geänderte Scheinwerfer und ein modifizierter Kühlergrill gehören hier ebenso dazu, wie die Stoßfänger mit Teillackierung. Auch die Volvo typischen, bis ins Dach reichenden Heckleuchten erhielten eine geänderte Grafik, eine Chromleiste ziert nun auch die Heckklappe. Die Seitenschutzleisten, Türgriffe und Außenspiegelgehäuse sind in Wagenfarbe gehalten, die Seitenblinker nunmehr in die Außenspiegel integriert. Der Blinkerhebel mit Tippfunktion bringt bei kurzem Betätigen die Fahrtrichtungsanzeiger dreimal zum aufleuchten - eine sinnvolle Unterstützung des Fahrers beim Spurwechsel. Zwei neue Metallic-Lackierungen - Electric Silber und Shadow Blau - bereichern die Farbpalette, wobei letztere innerhalb des Volvo Modellangebotes ausschließlich dem Volvo XC90 vorbehalten ist. Die neu designte 18 Zoll LM-Felge "Camulus" zeigt - wie auch die übrigen Leichtmetallfelgen - das modifizierte Markenlogo als Radnabenabdeckung. Die Dachreling besteht nun abhängig von der Ausstattungslinie aus gebürstetem Aluminium.

Innenraum mit mehr Gestaltungsfreiheit

Auch im Interieur des Volvo XC90 verfeinern Details das luxuriöse Ambiente. So ermöglicht die Auswahl an Applikationen - erweitert um die Echtholz-Ausführung Sapeli Wood - noch mehr Freiheiten bei der Individualisierung des Fahrzeugs, während neue Polstermaterialien die Wertigkeit nochmals erhöhen. Die exklusivste Variante ist die neue Softlederpolsterung "Sovereign Hide", die dank abgesteppter Ziernähte besondere Exklusivität vermittelt. Neue, von der gewählten Ausstattungslinie abhängige Instrumente im Chronometer-Look runden den aufgewerteten Innenraum ab.

Optimierte Navigation und Highend-Audiosystem

Das Volvo Navigationssystem RTI (Road and Traffic Information) arbeitet im neuen Volvo XC90 noch schneller, liefert zusätzliche Informationen und ist darüber hinaus einfacher zu bedienen. Das Volvo Highend-Audiosystem "Premium Sound" offeriert Hörgenuß der Spitzenklasse und besteht aus einem Alpine-Digitalverstärker mit ICE Power-Technologie von Bang & Olufsen, Dolby Surround Pro Logic II und einem Lautsprechersystem des dänischen Herstellers Dynaudio. Sowohl mit dieser Anlage als auch mit den Versionen "High Performance" und "Premium Sound" ist es möglich, CDs mit Musikdateien im MP3- und WMA-Format (Windows Media Audio) abzuspielen. Alle Audiosysteme verfügen zudem über einen separaten Aux- Anschluß für externe Musikgeräte.

Sicherheit auf höchstem Niveau

Als Sport-Utility-Vehicle modernster Prägung verfügt der Volvo XC90 über eine selbsttragende Karosserie mit niedrigem Schwerpunkt, exakt definierten Deformationszonen und eine Vielzahl vernetzter Sicherheitsfunktionen, die Verletzungsrisiken für Fahrer und Passagiere in unterschiedlichsten Crashkonstellationen minimieren. Darüber hinaus bietet der XC90 hoch entwickelte aktive Sicherheitsmerkmale, die dem Fahrer helfen, kritische Situationen zu entschärfen und so Unfälle zu vermeiden.

Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht

Ist der XC90-Fahrer bei Dunkelheit unterwegs, ermöglichen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht bestmögliche Sichtverhältnisse. Dabei erfaßt und analysiert ein Mikroprozessor permanent relevante Parameter und paßt die Fahrbahnausleuchtung durch die über 15 Grad beweglichen Scheinwerfer automatisch dem Kurvenverlauf an. Bei Tageslicht schaltet sich das System automatisch ab.

BLIS eliminiert den toten Winkel

Ein weiterer Beitrag zur Erhöhung der aktiven Sicherheit ist das mit Außenspiegelkameras operierende BLIS-System (Blind Spot Information System), das Fahrzeuge im toten Blickwinkel des Fahrers erfaßt und diesen per Leuchtdioden warnt.

Kameragestützte Einparkhilfe

Für den neuen Volvo XC90 ist erstmals eine Rückfahrkamera erhältlich. Das System gewährt via RTI-Navigationsmonitor nicht nur einen Weitwinkelblick hinter das Fahrzeug, sondern stellt auch den Rangierbereich verzerrungsfrei dar und unterstützt durch das Einfügen geometrischer Hilfslinien das exakte Einparken des Fahrzeugs. Die Einparkhilfe steht ab Herbst 2006 optional zur Verfügung.

Kommentare

Weitere Volvo Meldungen

Markenwelt