Vorschau : Allradmesse 2010 im Wienerwald

Knapp drei Monate noch bis zum Start der Allradmesse am 2. September. Mehr als zwanzig Auto-Importeure nützen die 4x4 2010 als Plattform.

Die Vorarbeiten sind in vollem Gange, am Landgut Zwei Eichen in Gaaden im Wienerwald herrscht bereits reger Betrieb. Die Ausstellungsflächen werden präpariert, die Geländestrecken adaptiert und die Zufahrt optimiert. Auch bei den Ausstellern sind die Vorbereitungen für ihren Auftritt auf der Allradmesse bereits angelaufen. Das Interesse der Importeure, der Zubehör-, Reifen- und Tuningbranche sowie der Quad- und ATV-Anbieter ist zum jetzigen Zeitpunkt höher als bei den letzten drei Allradmessen. Ob es einen neuen Ausstellerrekord geben wird, zeigt sich erst Ende Juli, da speziell kleinere Firmen sehr lange mit ihrer Anmeldung zuwarten. Erfreulich ist, dass nahezu alle großen 4x4-Marken auf der Allradmesse 2010 vertreten sein werden, wodurch diese - wie schon in den vergangenen Jahren - zu einer echten Importeursmesse wird, die das breite Angebot an Allradfahrzeugen in Österreich umfassend präsentiert.

Viele mit Spannung erwartete neue Modelle werden auf der Allradmesse einen ihrer ersten großen Auftritte haben. Volkswagen zeigt den umfassend überarbeiteten Touareg, Kia bringt den brandneuen Sportage mit in den Wienerwald und am Mitsubishi-Stand steht der ungewöhnlich gestylte ASX im Mittelpunkt. Mit Dacia gibt es einen willkommenen Neuzugang im Allradbereich, Hyundai zeigt sein komplett überarbeitetes SUV-Programm und bei Audi gibt es einen Querschnitt des umfassenden Allradangebots zu sehen, das unterschiedliche Pkw-Modelle genauso inkludiert wie SUVs.

Erstmals ist auch Skoda in zwei unterschiedlichen Allradsegmenten aktiv und bringt sowohl den Yeti als auch die 4x4-Variante des Superb mit in den Wienerwald. Renault rückt den Koleos ins Rampenlicht und bei Subaru ist der neue XV zu sehen. Natürlich dürfen auch die Allradklassiker der Marken Land Rover und Jeep auf der nicht fehlen. Am Toyota-Stand findet man neben dem aktualisierten SUV-Pionier RAV4 die neue Generation des Landcruiser 300. Viel Grund zum Feiern hat auch Suzuki: Man begeht das 30-jährige Jubiläum der Marktpräsenz in Österreich und gratuliert dem Kompakt-Offroader Jimny zum 40. Geburtstag. Abgerundet wird der Überblick über das Neuwagenangebot durch kleinere Hersteller wie beispielsweise Daihatsu, Lada, Tata oder Mahindra, die die Allradmesse nützen, um ihr Programm einem breiten Publikum vorzustellen.

Kommentare