Bundesländer-Förderungen und Ökoprämie für Neuwagen

Förderungen in Kärnten, NÖ, OÖ, Salzburg, Vorarlberg und Wien.

Wer sich ein neues umweltfreundliches Auto kauft, kann in sechs von neun Bundesländern mit einer eigenen Landesförderung rechnen, hat der ARBÖ recherchiert. "Wenn zu diesen Landesgeldern auch noch die geplante Ökoprämie für Altautos hinzukommt, wird ein neues Fahrzeug für alle erschwinglicher, die sich bisher keines leisten konnten. Zumal man für ein abgasarmes Kleinfahrzeug kaum NoVA zahlen muss und derzeit noch ziemlich große Rabatte heraushandeln kann", fasst ARBÖ-Geschäftsführer Leo Musil die Situation zusammen.

Was die Gestaltung der "Ökoprämie" anlangt, hat sich der ARBÖ dafür ausgesprochen, dass jeder Autokäufer die Möglichkeit haben sollte, das Fahrzeug zu jeder der 1.500 legitimierten Annahmestellen für Schrottautos zu bringen und es nicht zwangsläufig jenem Händler überantworten muss, bei dem er sein Neufahrzeug kauft. "Damit ist die Diskussion um prämienbedingte Rabattreduzierungen vom Tisch", so der ARBÖ-Geschäftsführer.

Hier der Überblick über die einzelnen Landesförderungen für Pkw nach dem aktuellen Stand

                   

Bundesland Was wird gefördert? Förderung in Euro
Burgenland keine Förderung -
Kärnten keine Landesförd.,
aber Gemeindeförd.
120,- in Klagenfurt,
30% Anschaffungskosten
in der Gemeinde Arnoldstein
(max. 2.500,-)
Erdgas-Fahrzeuge,
Elektro-Fahrzeuge
Hybrid-Fahrzeuge
700,- bis 31.12.2009
Elektro-Fahrzeug 500,- Bonus
Salzburg Erdgas-Fahrzeuge 1.000,- Erdgas-Gutschein für Bio-CNG-Zertifikate
1.000,- Bonus
Steiermark keine Förderungen -
Tirol keine Förderungen -
Vorarlberg eigene Förderung
für Erdgas-Fahrzeuge
Tankgutschrift für 700 kg Erdgas
Wien Erdgas-Fahrzeuge 1.000,- bis Mai 2009

individuelle Förderung

Fzg. mit unter 110g/km CO2-Ausstoß

10% der Nettokosten
(max. 750,-)

Elektro-Fahrzeuge

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt