Großer Österreichischer Automobilpreis 2005 an VW

Platz 2 für BMW , Peugeot erhält Bronze , Umweltpreis an Opel

Der vom ARBÖ verliehene "Große Österreichische Automobil-Preis 2005" wurde am Mittwoch Abend bei der prominent besetzten ARBÖ-Autogala an VW für den neuen Passat übergeben. Aus den Händen von ARBÖ-Präsident Prof. Dr. Herbert Schachter und der designierten Vorstandsvorsitzenden von Siemens Österreich, Mag. Brigitte Ederer nahm VW-Markenvorstand Dr. Georg Flandorfer diese begehrte Auszeichnung als beliebtestes Auto Österreichs entgegen.

Silber ging an BMW für die sportliche 3er Reihe und Bronze an Peugeot für den 1007. Der "Große Österreichische Automobil-Preis" des ARBÖ, der heuer zum 22. Mal vergeben wurde, wird sowohl von einer Fachjury aus Motorjournalisten, Verkehrsexperten und Motorsportlern als auch von den Leserinnen und Lesern des ARBÖ-Klubjournals FREIE FAHRT aus allen neuen Automodellen eines Jahres gekürt. Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Preiswürdigkeit lauten die Kernkriterien bei der Vergabe der Auszeichnung.

Der ARBÖ-Umweltpreis , der heuer zum 21. Mal vergeben wurde, ging diesmal an General Motors Austria für die geleistete Pionierarbeit mit der Opel-Erdgas-Initiative.

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Markenwelt