Toyota Avensis Verso 2004

Mehr Sicherheit und zahlreiche Extras im neuen Modell serienmäßig

Der facegeliftete Avensis Verso profitiert von einer aufgewerteten Sicherheitsausstattung, einer höheren Qualitätsanmutung im Innenraum sowie von einem überarbeiteten Karosserie-Design. Auf der Auto Show Vienna wurde er das erste Mal präsentiert; jetzt ist er im Verkauf.

Zusätzlich zum bisher schon vorhandenen Antiblockiersystem (ABS), einer elektronischen Bremskraftverteilung (EBD) und einem Bremsassistenten (BA) wurde das neue Modell jetzt um das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC (Vehicle Stability Control) mit Traktionskontrolle TRC erweitert. Neue Stoßdämpfer sollen dem Avensis Verso zu noch besserer Straßenlage und gesteigertem Fahrkomfort verhelfen. In die Frontstoßstange integrierte Nebelscheinwerfer (Sol-Ausstattung) verbessern die Sicht bei widrigen Wetterverhältnissen. Neben Fahrer- und Beifahrerairbags sind nun auch Seiten- und Kopfairbags in der gesamten Modellreihe serienmäßig. Damit werden die Insassen bei einem Unfall noch besser geschützt.

In Punkto Design wurde ein umfangreiches Facelifting vollzogen: die Front wurde komplett neu gestaltet, die Motorhaube modifiziert, Scheinwerfer und Stoßfänger neu geformt sowie ein dynamischeres Kühlergrill-Design integriert. Auch am Heck wurden die Leuchteinheiten und die Stoßstange verändert. Weiters sind bei der Sol-Version jetzt 16-Zoll-Leichtmetallfelgen montiert; bei der Luna-Variante zieren neue Radabdeckungen die 15-Zoll-Räder. Der neue Avensis Verso zählt beim Leergewicht und bei der Fahrzeughöhe zu den niedrigsten in seiner Klasse. Wie schon sein Vorgänger verbindet dieses Modell die Vorteile eines MPV (Mehrzweckfahrzeug) mit den Qualitäten eines Kombis.

Serienmäßig verfügt der neue Avensis Verso über leicht ablesbare Optitron-Instrumente und Audiobedienelemente direkt am Lenkrad. Für noch mehr Insassenkomfort sorgt die serienmäßige Klimaautomatik , welche die herkömmliche Klimaanlage ersetzt.

Der neue Avensis Verso ist in zwei Ausstattungsversionen verfügbar: Luna und Sol. Das Vorgängermodell gab es nur in einer Version. Die Sol-Ausstattung besitzt zusätzlich zur Luna-Version 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer und ein Lederlenkrad.

Das Toyota Video Einparksystem , das in Europa erstmals im Corolla Verso zum Einsatz kam, ist eine Komfort-Ausstattung, die man in der Regel mit Fahrzeugen aus dem nächsthöheren Segment verbindet. Bei eingelegtem Rückwärtsgang werden auf dem Farbbildschirm des Navigationssystems mittels einer in der Hecktür montierten Miniaturvideokamera Aufnahmen vom Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug angezeigt. Neben dem Bild selbst bietet die Anzeige Hilfslinien, die das Manövrieren erleichtern. Diese Einparkhilfe ist nur zusammen mit dem neuen, optional verfügbaren Navigationssystem lieferbar. Das DVD-gestützte Satellitennavigationssystem mit Touchscreen verfügt über europaweites Kartenmaterial.

Die hohe Flexibilität des Avensis Verso bleibt auch im neuen Modell voll erhalten. Der Innenraum lässt sich mit wenigen Handgriffen sehr variabel gestalten: vom Zweisitzer bis hin zum Siebensitzer ist alles möglich. Die Sitze der zweiten Reihe lassen sich zusammenklappen sowie komplett herausnehmen, um so die größtmögliche Ladefläche zu erhalten. Sie lassen sich auch in der Länge um 120 mm verschieben und ihre Rückenlehnen sind in der Neigung verstellbar. In die Rückseiten der vorderen Sitzlehnen sind Tabletts und Getränkehalter integriert – ein komfortables und praktisches Detail. Die Sitze der dritten Reihe lassen sich ebenfalls um- und zusammenklappen sowie herausnehmen. Wenn alle drei Sitzreihen eingebaut sind, beträgt das Gepäckraumvolumen 282 Liter.

Der neue Toyota Avensis Verso ist wie sein Vorgänger in zwei Motorvarianten erhältlich. Der 2.0 D-4D-Motor leistet 85 kW (116 PS) und verbraucht nur 6,5 l/100 km. Ausschlaggebend dafür ist auch das sehr geringe Leergewicht des Toyota Vans, das zu den niedrigsten in seiner Klasse gehört, sowie die im Vergleich zum Mitbewerb geringere Fahrzeughöhe. Weiters ist der Avensis Verso mit einem 2.0 VVT-i Benzinmotor verfügbar. Dieser 4-Zylinder-16-Ventiler leistet 110 kW (150 PS) und kann sowohl mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe als auch mit einer 4-Gang-Automatik kombiniert werden.

Der Avensis Verso zählt zu den für Unternehmer vorsteuerabzugsberechtigten Minivans und ist als Fünfsitzer sowie als Siebensitzer verfügbar. Die Preise beginnen bei 27.838,80 Euro (inkl. Nova und Mwst) für den 2.0-Liter-Benziner in Sol-Ausstattung. Der günstigste Diesel kommt auf 28.579,80 Euro (inkl. Nova und Mwst). Als Sonderausstattung stehen ein doppeltes Schiebedach, eine Dual-Klimaanlage mit separater Steuerung für die Fondpassagiere und ein 6,5-Zoll-Navigationssystem inkl. Europa-DVD und Video-Einparksystem in der Preisliste.