60 Jahre Volvo Amazon P130

Im Jahr 1961 bekam der viertürige Volvo Amazon P120 einen zweitürigen Bruder, den Amazon P130.

Der Volvo Amazon zählt noch heute zu den begehrtesten Klassikern der schwedischen Automarke, im Jahr 1961 hat mit dem Amazon P130 auch die zweitürige Version des Amazon ihre Premiere gefeiert.

Nur zwei Jahre nach dem Viertürer hat Volvo 1961 mit dem Zweitürer ein sportlicheres Modell der Familienlimousine auf den Markt gebracht. Neben den aus dem Amazon P120 bekannten 1,8- Liter- bis 2,0 Liter-Motoren war der Amazon P130 auch mit einem Motor aus dem sportlichen P1800 erhältlich.

Im sportlichen Amazon 123 GT kam der 103 PS (76 kW) starke Motor des Sportcoupés zum Einsatz und sorgte auch im Motorsport für viele Erfolge. Aber auch technisch hatte der Volvo Amazon P130 einiges zu bieten.

Statt einer 2-Gang-Automatik konnte das Coupé schon mit einer 3-Gang-Automatik aufwarten, und es war neben dem P120 auch das erste Serienauto mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten.

Im Jahr 1967 debütierten im Amazon P130 auch erstmals rückwärts gerichtete Kindersitze. Die Volvo-Sicherheitstechniker hatten dazu einen drehbaren Beifahrersitz entwickelt mit speziell gepolsterter Rückenlehne, die Kindern bestmöglichen Schutz bot. Am 3. Juli 1970 ist der letzte Volvo Amazon P130 vom Band gelaufen.