Jaguar E-Type Lightwight in Pebble Beach

Im Mai 2014 hat Jaguar bekannt gegeben, die fehlenden sechs Exemplare des E-Type Lightwight zu bauen. Jetzt wurde der erste in Pebble Beach gezeigt.

Von den geplanten 18 "Special GT E-Type" wurden im Jahr 1963 nur 12 gebaut, die sechs restlichen Exemplare werden jetzt nach Originalplänen nachgebaut.

Die "neuen" Lightweight E-Type erhalten dabei auch die ursprünglich reservierten Fahrgestellnummern (13 - 18) und sind die erste Arbeit der neuen "Jaguar Heritage"-Abteilung.

Der erste Prototyp des speziellen E-Type wurde nun in Pebble Beach gezeigt. Neben der Karosserie wurde auch der 6-Zylinder XK-Motor nachgebaut.

Nachdem die Fahrzeuge als klassische Rennfahrzeuge geführt werden, könnten sie nach den FIA-Regeln auch für den historischen Motorsport homologiert werden.

Mit einer Leistung von 340 PS und einem Gesamtgewicht von 1.000 Kilogramm sorgt der originalgetreue Nachbau sicher für viel Fahrspaß und ordentliche Fahrleistungen.

Kommentare

Markenwelt