Anno 1992: Jaguar XJ220

Eines der spektakulärsten Jaguar-Modelle feiert seinen 20. Geburtstag: der 1992 präsentierte Jaguar XJ220.

Bereits 1998 gab Jaguar auf der British Motor Show mit einem Concept-Car einen Ausblick auf den zukünftigen Supersportwagen der britischen Marke. Im Jahr 1992 war dann die Serienversion fertig.

Der bis dahin schnellste und stärkste Jaguar sorgte mit seinem Aussehen für viel Aufmerksamkeit, aber auch sein Preis und seine Leistung haben für viel Gesprächsstoff gesorgt.

Mit einem Preis von 470.000 Pfund zählte der Jaguar XJ220 zu den teuersten Autos seiner Zeit und machte selbst einen Ferrari F40 oder Porsche 959 zu einer Okkasion.

Angetrieben wurde der fast 5 Meter lange, aber nur 114 cm hohe Jaguar von einem 3,5 Liter V6 mit Doppelturbo, der eine Leistung von 550 PS erzielte und den Jaguar in rund 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beförderte.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 314 km/h zählte der XJ220 auch zu den schnellsten Autos seiner Zeit. Andy Wallace erreichte mit einem Vorserienmodell bei Tests in Texas sogar eine Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h.

Doch nicht nur beim Außendesign und der Technik kamen die Leute ins Staunen, auch der Innenraum war mit keinem anderen Jaguar-Modell zu vergleichen.

Enge Sportsitze und ein breiter Mitteltunnel boten Sportwagen-Feeling pur. Auffällig war aber auch die Armaturenlandschaft, bei der einige Rundinstrumente bis in die Tür reichten und beim Öffnen der Türe mit nach außen schwenkten.

Nach einem anfänglichen Hype um den schnellsten Jaguar gingen die Bestellungen aber rasch wieder zurück, und nach nur 275 Exemplaren endete im Jahr 1994 die Produktion des XJ220. Auto-Fans bleibt er aber auch 20 Jahre nach seinem Debüt noch als eines der heißesten Autos der 90er-Jahre in Erinnerung.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt