Mercedes-Benz bei den Classic Days 2015

Bei den Classic Days auf dem rheinischen Wasserschloss Dyck vom 31. Juli bis 2. August 2015 erinnert Mercedes-Benz an den Sieg bei der Mille Miglia 1955.

Vor genau 60 Jahren dominiert Mercedes-Benz nicht nur die Gesamtwertung des legendären Straßenrennens von Brescia nach Rom und zurück mit dem Doppelsieg der 300 SLR Rennsportwagen (W 196 S), sondern holt jeweils auch einen dreifachen Klassensieg bei den Seriensportwagen über 1,3 Liter Hubraum mit dem legendären 300 SL Flügeltürer (W 198) und in der Diesel-Klasse mit der Limousine 180 D (W 120). Sie ist zu ihrer Zeit hochmodern - mit selbsttragender ‚Ponton‘-Karosserie und einem Fahrschemel, an dem die von Doppelquerlenkern geführten Vorderräder aufgehängt sind.

Einen spektakuläreren Glanzpunkt setzt Mercedes-Benz Classic mit der Präsentation des 540 K Stromlinienwagens. Dieses innovative Einzelstück entsteht im Jahr 1938 auf der Basis des sportlichen Spitzenmodells von Mercedes-Benz in den 1930er-Jahren. Es besticht durch seine dynamische Ästhetik, die eine konsequente Umsetzung der mit Windkanalversuchen gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse darstellt. Die aerodynamisch optimierte Karosserie erreicht den hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von cW = 0,36. Das macht eine Dauergeschwindigkeit von bis zu 170 km/h möglich - mit Unterstützung des Kompressors erreicht der Stromlinienwagen eine Spitzengeschwindigkeit von 185 km/h.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Markenwelt