Mercedes beim Goodwood Revival 2012

Beim Goodwood Revival 2012 werden die Mercedes Silberpfeile der 1930er-Jahre wieder einen großen Auftritt haben.

Mercedes-Benz Classic bringt beim diesjährigen Goodwood Revival vom 14. bis 16. September 2012 vier originale Vorkriegs-Silberpfeile auf die Rennstrecke. Die Mercedes Grand-Prix-Wagen aus den 1930er-Jahren gehen unter anderem bei einem Demonstrationslauf an den Start, bei dem auch Auto Union-Fahrzeuge aus der Sammlung von Audi Tradition teilnehmen.

Der Schaulauf unter Rennbedingungen soll wieder viele Fans der Marken nach Goodwood locken, und auch die Fahrer werden sicher ihren Spaß mit den Oldtimer-Rennautos haben.

Die Mercedes Silberpfeile werden von Roland Asch, Jochen Maas, Bernd Schneider sowie Jackie und Paul Stewart gelenkt. Zu sehen sind die Silberpfeile der Modelle W25 von 1934, W125 von 1937, W154 von 1939 und auch ein W165, ebenfalls aus dem Jahr 1939.

Mit einer Leistung zwischen 254 PS und 600 PS können die Silberpfeile bei der Geschwindigkeit sicher noch mit modernen Rennfahrzeugen mithalten. Was die Sicherheitsstandards betrifft, sollte man aber mit den Oldtimern vorsichtig sein, denn ein Monocoque aus Carbon oder andere sicherheitsrelevante Maßnahmen der neuen Rennautos waren in den 1930er-Jahren noch bei keinem Rennwagen im Einsatz.

Wie sich die alten Autos auf der Rennstrecke schlagen, können die Fans dann beim Goodwood Revival 2012 beobachten.

Kommentare

Markenwelt