Mercedes Highlights in Pebble Beach

Mercedes-Benz Classic bringt den 540 K Stromlinienwagen zum diesjährigen Pebble Beach Concours d'Élégance.

Nach einer umfassenden Restaurierung und Rekonstruktion erlebt das außergewöhnliche Fahrzeug von 1938 an der US-Westküste seine weltweite Publikumspremiere. Zum ersten Mal ist der 540 K am Donnerstag, den 14. August bei der Tour d’Élégance zu erleben. Darüber hinaus steht der Stromlinienwagen am Sonntag beim Concours d’Élégance im Blick der Öffentlichkeit.

"Der 540 K Stromlinienwagen verkörpert pure Perfektion", sagt Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic. "Der gestalterische Gesamtentwurf und zahlreiche technische Details veranschaulichen nicht nur die Innovationskraft der Marke Mercedes-Benz, sondern auch ihre Kompetenz in der Entwicklung von Einzelstücken, die höchsten Ansprüchen an Design, Komfort, Qualität und Kundennutzen gerecht werden."

Ein weiteres Thema des Concours d’Élégance ist der französische Grand Prix von 1914. Mercedes feierte am 4. Juli 1914 bei Lyon einen epochalen Dreifachsieg - den ersten der Grand-Prix-Geschichte. Die drei heute noch existierenden Exemplare dieses herausragenden Rennwagens werden in Pebble Beach in einer eigens geschaffenen Wertungskategorie gezeigt, darunter das originale Siegerfahrzeug von 1914. Die fahrbereiten Grand-Prix-Wagen stammen aus der Sammlung von George Wingard, aus der Collier Collection und aus der Fahrzeugsammlung von Mercedes-Benz Classic.

Kommentare

Markenwelt