Porsche Cayenne Cabrio: Offenes Einzelstück

Zum 20. Geburtstag des Cayenne hat Porsche jetzt verraten, dass auch einmal ein Cayenne Cabrio angedacht worden ist, erste Fotos hat man jetzt präsentiert.

Im Jahr 2002 ist mit dem Porsche Cayenne der erste Porsche-SUV auf den Markt gekommen. Schon kurz nach dem Verkaufsstart hat man über drei zusätzliche Varianten diskutiert.

Es waren ein Coupé, eine Langversion mit zusätzlicher Sitzreihe und ein Cabriolet im Gespräch. Ausgerechnet die vermeintlich ungewöhnlichste Version, ein rund 480 cm langes Cabriolet, wurde nicht sofort wieder verworfen, sondern sogar gebaut.

Pünktlich zum Geburtstag des Cayenne hat Porsche jetzt einige Fotos des Cabrios veröffentlicht. Vor allem beim Heck sieht man, dass verschiedene Design-Varianten angedacht worden sind.

So richtig schön war das Cabrio aber dennoch nicht, zudem war es vermutlich zu schwierig, genug Steifigkeit für ein so flottes SUV wie den Cayenne zu realisieren.

Immerhin hat das Einzelstück auf einen mittleren Überrollbügel statt der B-Säule verzichtet und hatte somit eine sehr große offene Fläche zu bieten. Seine Fans hätte das Cabrio vermutlich aber dennoch gefunden.