Int. Semperit Rallye 2009 von Graz nach Wien

Fast zur Gänze auf der Originalstrecke und mit Sonderprüfungen im Stil der 50er Jahre

Die " Internationale Semperit-Rallye " war in den 50er Jahren die große Herausforderung für Sportfahrer schlechthin, galt es doch, in möglichst kurzer Zeit die Strecke Bregenz - Wien zurückzulegen und dabei 38 Bergpässe - seinerzeit noch nicht einmal asphaltiert - zu bewältigen.

Das "Ticket in die Vergangenheit" gibt es auch heuer wieder. Zum 6. Mal feiert die "Internationale Semperit-Rallye" am 4. Juli 2009 als Oldtimerrallye ein Comeback. Unter der Devise "Das beste Eck' von Österreich" wird - fast zur Gänze auf der Originalstrecke und mit Sonderprüfungen im Stil der damaligen Zeit - die Semperit-Rallye wieder neu "gelebt und geliebt".

Die Strecke 2009 orientiert sich an der allerersten Semperit-Rallye. Dieses Jahr wird die Strecke Graz - Wien gefahren, natürlich mit allen Sonderprüfungen und Bergen, die schon seinerzeit ein großes Abenteuer dargestellt haben.

Auftakt der Veranstaltung bildet der traditionelle Empfang durch den Bürgermeister von Graz im Rathaus. Am nächsten Tag gelten "sportliches Autofahren" und "Freude an der Nostalgie erleben". Wie schon "seinerzeit" gipfelt die Rallye im großen Zieleinlauf vor dem Wiener Rathaus mit letzter Sonderprüfung. Das Finale selbst findet gemeinsam mit der Siegerehrung vor dem Wiener Riesenrad statt.

Schon jetzt haben sich viele namhafte Rallyefahrer für dieses Erlebnis angemeldet. Noch sind Startplätze frei!

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.motor-mythos.at .