Wachau-Classic : Oldtimer-Rallye von 14. bis 16. Mai 2009

Buntes Programm für Teilnehmer und Zuseher

Bereits zum achten Mal werden sich ausgesuchte Automobil-Schönheiten auf der Fahrt durch die Schönheiten der nieder-österreichischen Landschaft miteinander messen: Die Wachau Classic , einer der Top Classic Bewerbe Österreichs, bringt sehenswerte und seltene Oldtimer nach Niederösterreich, die von 14. bis 16. Mai 2009 im Rahmen der drei Bewerbe Austro-Cup, Staatsmeisterschaft und Weekend Trophy begutachtet, bestaunt und bewundert werden können.

Exquisite Oldtimer auf dem Weg …
Jaguar, Porsche, Ferrari, Rolls Royce oder Mercedes: Automarken, die nicht nur jeder kennt, sondern die auch für Schönheit und Qualität stehen. Bei der diesjährigen Wachau Classic werden wieder einige der schönsten Modelle, die diese Autofirmen in ihrer langen Geschichte gebaut haben, gemächlich durch Niederösterreich kurven. Manche dieser kostbaren Schönheiten haben schon mehr als 80 Jahre auf dem Buckel (und haben dementsprechend teilweise einen Wert von über 1 Million Euro)!

… durch traumhafte Landschaften
Wie der Name der Veranstaltung sagt, ist die Wachau - UNESCO-Weltkulturerbe und eine der schönsten Natur-Kulissen der Welt - Start und Zielpunkt der Wachau Classic. Einer der Höhepunkte wird aber auch der Stop bei einer Sonderprüfung am Rathausplatz der Barockstadt St. Pölten, der heuer 850 Jahre alten Landeshauptstadt Niederösterreichs.

Piloten aus Wirtschaft, Sport und Kultur…
Rund 130 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien zeigen, dass die Kombination aus geschütztem Weltkulturerbe und dem Kulturgut historischer Autos gut harmoniert und die Wachau Classic hohes Ansehen und großen Zuspruch in der Oldtimer-Szene genießt.
Im Starterfeld ist auch die österreichische Elite an Fahrern zu finden, angeführt von alten Rallye-Haudegen wie dem Rallye-Weltenbummler Rudi Stohl und dem ehemaligen Rallye-Cross-Europameister Herbert Grünsteidl. Erwartet werden auch noch Prominente aus Sport, Film und Fernsehe

… im sportlichen Wettkampf
Es geht nicht darum, wer der Schnellste ist. Vielmehr steht die Gleichmäßigkeit im Zentrum der sportlichen Auseinandersetzung - die Schnittgeschwindigkeit, um die sich alles dreht, beträgt 50 km/h, teilweise sogar weniger. Zusätzlich darf die Höchstgeschwindigkeit der alten Boliden die Geschwindigkeitsbeschränkungen laut STVO nicht überschreiten. Drei Kategorien an Wettkämpfen werden bei der Wachau Classic ausgeschrieben: Der Austro-Cup , quasi die "Königsveranstaltung", die Staatsmeisterschaft sowie die gemütliche Weekend-Trophy .

Weitere Infos finden Sie hier auf der Website zur Wachau-Classic ...

Fotos von den Teilnehmer-Autos der Wachau Classic 2008 finden Sie hier ...

Kommentare