Winter-Oldtimer-Rallye von St. Moritz nach Cortina d'Ampezzo

Auf 1.000 Kilometern über 26 Alpen- und Dolomitenpässe

Vom 16. bis 19. Jänner 2013 tragen Fahrer aus ganz Europa mit ihren Oldtimern die zehnte Winter-Raid-Rallye International aus. Diese führt vom Engadin ins Herz der Dolomiten und zurück. Mit steilen Pässen, engen Kurven und spitzen Kehren wie auf keiner anderen Strecke, sowie schroffen Felsen und massenhaft Schnee, gilt die Rallye als härtestes Winterrennen in Europa. Der Jubiläums-Winter-Raid verbindet heuer zwei glamouröse Ferienorte: Er führt über 1.000 Kilometer von St. Moritz nach Cortina d'Ampezzo und wieder zurück in die Schweizer Alpenstadt. Beide Orte sind Mitglied der Vereinigung "Best of the Alps".

Der Winter-Raid bietet alles, was das Herz von ambitionierten Rallyefahrern höher schlagen lässt. Im tiefsten Winter müssen 26 Alpen- und Dolomitenpässe und mehr als 50 Bergstrecken bezwungen werden. Bis zum Ziel in Cortina d'Ampezzo und auf dem Rückweg nach St. Moritz sind sowohl angekündigte als auch geheime Prüfungen von den Fahrern auf verschneiten und tückischen Bergpässen abzulegen. Fast alle Straßen liegen im winterlichen Gebirge der Alpen und sind von der atemberaubenden Landschaft der Dolomiten und des Engadins umgeben. So kommen nicht nur Rallyefanatiker sondern auch Naturliebhaber voll auf ihre Kosten.

Der zum zehnten Mal ausgetragene Winter-Raid wird am Mittwoch, 16. Jänner 2013, mit dem Prolog eröffnet. Nach dem Fahrerbriefing und der technischen Kontrolle der Fahrzeuge startet das erste Fahrzeug am späten Nachmittag vor zahlreichen Zuschauern und in festlicher Atmosphäre im Zentrum von St. Moritz. Am 17. Jänner beginnt das eigentliche Rennen mit der Fahrt der Oldtimer von St. Moritz nach Cortina d'Ampezzo. Nach einem langen Tag mit vielen Prüfungen logieren die Fahrer für zwei Nächte im fünf Sterne Miramonte Majestic Grand Hotel in Cortina , das mit dem Coppa d'Oro delle Dolomiti und dem Concours d'Elégance auf eine lange automobilhistorische Geschichte verweisen kann.

Am Tag darauf brechen die Fahrer auf zu einer navigatorischen Sonderprüfung und einem Zeitfahren durch einzigartige Bergpanoramen, tief verschneite Wälder sowie unberührte Gegenden. Der ereignisreiche Freitag wird am Abend durch den offiziellen Empfang im Zentrum von Cortina d'Ampezzo gekrönt. Am letzten Tag geht es wieder zurück auf die lange, aber faszinierende Route von Cortina d'Ampezzo nach St. Moritz.

Jeder der die sportliche Herausforderung in Verbindung mit einem winterlichen Fahrvergnügen liebt, kann an dieser außergewöhnlichen Rallye teilnehmen. Voraussetzung ist ein Auto, das nicht jünger als Jahrgang 1978 ist.

Alle Infos zum zehnten Winter-Raid finden Sie unter www.raid.ch und über Cortina d'Ampezzo unter http://cortina.dolomiti.org .

Kommentare

Markenwelt