Winterrallye Steiermark 2019

Der Fahrspaß mit dem Oldtimer unter winterlichen Bedingungen steht im Vordergrund.

Wer sich gleich zu Jahresbeginn mit seinem Oldtimer sportlich betätigen möchte, dem wird in der Steiermark von 17. bis 19. Jänner 2019 wieder das richtige Umfeld geboten. Die Winterrallye Steiermark führt die Teilnehmer schon zum 12. Mal - teilweise auch nachts - auf tief verschneiten und vereisten Wald- und Nebenstraßen über Berge und durch dunkle Täler und bietet Fahrern und Beifahrern ein maximales Fahrerlebnis. Was es dabei nicht braucht, sind moderne Messgeräten, gute Kondition, Fahrzeugbeherrschung, ein wintertauglicher Oldtimer mit Funkuhr und Tacho genügen.

Die Winterrallye Steiermark wird gefahren, wie damals die Rallies in den 60er und 70er Jahren. Es gibt Zeit- und Passierkontrollen, die - meistens nach Karte - in Reihenfolge anzufahren sind. Die Fahrabschnitte sind bei guter Navigation - hier steht der Beifahrer im Vordergrund - auch unter Einhaltung aller Verkehrsvorschriften gut zu schaffen. Um gewertet zu werden, sind mindestens 50 % aller Passierkontrollen anzufahren. Das Ankommen unter winterlichen Bedingungen, auch mit gegenseitiger Hilfe, steht im Vordergrund! Teamfähigkeit, Ausdauer, gute Nerven und natürlich ein für die winterlichen Bedingungen bestens ausgerüstetes Fahrzeug, sind die Basis für den Erfolg.

Start und Ziel ist in Leoben, die gesamte Streckenlänge beträgt rund 750 Kilometer. Teilnehmen können Fahrzeuge der Baujahre 1945 bis 1990 (ab 1991 gibt es ein separates Youngtimer-Klassement). Anmeldeschluß ist der 31. Dezember 2018. Weitere Infos unter www.winterrallye.at

Kommentare