Rückruf-Aktion : Saab 9-5

Bei Dieselmodellen kann Kraftstoffleitung undicht werden

Der zu GM gehörende schwedische Fahrzeughersteller Saab ruft österreichweit insgesamt 95 Fahrzeuge der Baureihe 9-5 wegen einer mangelhaften Kraftstoff-Rücklaufleitung in die Werkstätten zurück. Im Detail handelt es sich um Fahrzeuge der Modelljahre 2006 bis 2008 mit 1,9-Liter TiD-Motor.

Bei den genannten Modellen besteht die Möglichkeit, dass die Kraftstoff-Rücklaufleitung durch Alterung porös wird. Dadurch können Risse entstehen, teilte ein Sprecher von GM Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Dies hätte den Austritt von Kraftstoff zur Folge, der sich im Extremfall auf heißen Motorteilen entzünden kann. Während eines 15-minütigen Werkstättenaufenthalts wird bei den betroffenen Fahrzeugen die fehlerhafte Leitung ausgetauscht.

Nach Angaben des Importeurs sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle mit Sach- und Personenschäden bekannt geworden. Die Aktion ist vor kurzem angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden direkt über die Saab-Vertragspartner darüber informiert.

Quelle: ÖAMTC

ÖAMTC-Rückrufdatenbank

Alle aktuellen Rückrufaktionen

Kommentare

Markenwelt