Audi Q7 Crashtest : 5 Sterne bei Front und Seitencrash

US-Verkehrssicherheitsbehörde hat den SUV unter die Lupe genommen

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde National Highway Transport Safety Administration (NHTSA) hat den Audi Q7 gleich zweimal mit dem Topresultat von fünf Sternen ausgezeichnet. Die Sicherheit gegen Überschlag bewertete die NHTSA mit vier Sternen , einem Spitzenergebnis im SUV-Feld. Der neue Audi Q7 zählt damit zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse. 

Der Q7 absolvierte bei der NHTSA zwei hoch belastende Aufprallversuche : frontal mit 35 mph (56 km/h) sowie den Seitencrash durch eine 38,5 mph (62 km/h) schnelle mobile Barriere. Die anspruchsvollen Testanforderungen der NHTSA übertreffen dabei sogar die Vorgaben des US-amerikanischen Gesetzgebers. Für den Audi Q7 verzeichneten die Tester für Fahrer wie auch Beifahrer sowohl beim Front- als auch beim Seitencrash Werte, die durchweg die Kriterien für ein 5-Sterne-Resultat erfüllten.

Auch in Sachen aktiver Sicherheit zeigt sich der Audi Q7 als Vorbild. Serienmäßig an Bord ist ein ESP der neuesten Generation mit Bremsassistent, Bergabfahrassistent und Rollover-Stabilisierung. Erhältlich sind zusätzlich die Spurwechselüberwachung Audi side assist und die neueste Generation der automatischen Distanzregelung Audi cruise control mit braking guard, die den Audi Q7 bei Bedarf bis zum Stillstand bremst.

Weitere Audi Meldungen

Markenwelt