BMW 218i Gran Coupé M Sport – Testbericht

Seit März gibt es beim 2er ein neues Modell: Das viertürige Gran Coupe. Womit der kompakte Bayer bei unserem Test punkten kann, lesen Sie in diesem Bericht.

Lange Zeit ließ BMW das Feld der kompakten Coupes mit vier Türen unbeackert, doch jetzt scheint es anscheinend für die Münchner Ingenieure Zeit geworden zu sein, auch in diesem Bereich ein Modell zu platzieren.

Zwei Benzinmotoren und ein Dieselaggregat stehen derzeit für den Gran Coupe zur Verfügung. Wir haben uns für Sie den Einstiegsbenziner, den 218i mit 140 PS, näher angeschaut. In Kombination mit der Ausstattungslinie M Sport und der 7-Stufen-Automatik sollte dem Coupe nicht nur ausreichend Komfort, sondern auch ein Touch an Sportlichkeit anhaften.

Und das tut es auch. Vor allem die Seitenlinie des Gran Coupe zeigt, dass BMW hier nichts halbherzig designt hat. Die rahmenlosen Türen unterstreichen die Coupelinie, die dynamisch flach nach hinten abfällt. Auch die Frontansicht gefällt uns sehr gut.

Design scheidet die Geister

BMW hat beim 2er Gran Coupe auf eine übermäßige Nierenvergrößerung verzichtet, die Scheinwerfer sorgen schräggestellt für einen „bösen“ Blick. Selbstverständlich mit Voll LED-Beleuchtung. Ebenso wuchtig fiel die Gestaltung der Frontschürze mit den großen Auslässen aus.

Ein wenig geisterscheidend bleibt die Heckansicht unseres Bayern. Flache langgezogene LED-Heckleuchten und ein fließend in den Kofferraumdeckel integrierter Heckspoiler (Option!) sind dabei die herausragendsten Merkmale.

Preislich startet man beim 218i Gran Coupe bei 32.700,- Euro. Die Basisausstattung verfügt über ein solides deutsches Fundament. So gibt es unter anderem eine Klimaautomatik, iDrive Controller und BMW Live Cockpit bereits ab Werk.

Die kleinste Ausstattungsvariante „Advantage“ verfügt zusätzlich über ein Ablagenpaket und Parksensoren sowie über eine Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion.

Doch wer in die BMW Welt eintritt, gibt sich nur selten mit dem Modell „Schlichte Fichte“ zufrieden, und so sind auch für das Grand Coupe noch zusätzliche Ausstattungslinien wie Sport Line, Luxury Line oder die in unserem Fall gewählte Variante „M Sport“ verfügbar.

Fans des gepflegten Vortriebs werden mit dem Topmodell M235i xDrive liebäugeln, das nicht nur gehörig Power unter der Haube nebst Allradantrieb vorweisen kann. Preislich startet das starke Gran Coupe mit 57.600,- Euro.

Teurer Geselle

Ein Wert, bei dem unser Testfahrzeug bereits topausrüstet in der Garage wartet, denn die Gesamtkosten für unseren 218i Modell M Sport belaufen sich auf 54.596,- Euro einschließlich aller getätigten Kreuzerl auf der markenüblich langen Optionsliste.

Das Modell M Sport zeichnet sich gegenüber den anderen Ausstattungen durch die umfassenden „M“-Accessoires aus. Zu denen gehören unter anderem Sportlenkung, Sportfahrwerk, Aerodynamikpaket, 19-Zoll Bicolor-Doppelspeichenräder und selbstverständlich Sportsitze.

Letztere wurden nicht nur optisch ansprechend gestaltet, sie erfüllen auch alle Anforderungen, die man an Sportlichkeit stellt ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Lederpolsterung mit Perforierung, elektrische Sitzverstellung für Fahrer und Beifahrer sowie eine dreistufige Sitzheizung sorgen für ein Rundumwohlbefinden. Für zügige Kurvenfahrten gibt es genügend Seitenhalt – was will man mehr?

Im Komfort-Paket inkludiert ist auch der entsprechende Zugang zu unserem 2er. BMW entriegelt das Fahrzeug bereits ohne Kontakt mit der Türschnalle, und das Vergessen, das Auto ordentlich zu versperren, gehört nun auch der Vergangenheit an, denn sobald man sich nur ein wenig vom Fahrzeug entfernt, werden die Türen verriegelt.

Oftmals ist ein Fahrzeug die rollende Dependance des Büros. Um keine unnötige Zeit zu verschwenden gibt es im Business-Paket Plus das BMW Live Cockpit Professional, um wirklich alle Informationen zu Fahrzeug und Co im Blick zu haben.

Sprachassistent erzählt auch Witze

Wer seine Sekretärin vermisst, findet einen ebenbürtigen Ersatz im Connected Package Professional, denn wenn die charmante BMW-Stimme einmal nicht weiter weiß, gibt es immer noch den Concierge-Service. Und falls es im Stau trotz sämtlicher Spielereien für die Fahrzeugkonfiguration immer noch langweilig ist, kann unser Personal Assistant sogar einen Witz erzählen.

Das 2er Gran Coupe bietet trotz abfallender Dachlinie ausreichend Kopffreiheit im Fond. Die konturierte Sitzbank, die zu einer Durchlademöglichkeit im Verhältnis 40:20:40 umgeklappt werden kann, lässt auch zwei Mitreisende am Fahrspaß teilhaben.

Für den Dritten in der Mitte wäre der Spaß dann aber nicht so groß. Für das gewisse Open-Air-Feeling sorgt das Panoramaglasdach. 430 Liter Kofferraumvolumen reichen grundsätzlich, man muss sich lediglich mit der Ladehöhe arrangieren.

Das Österreich- und das Innovationspaket runden die Zusatzausstattung für unseren 218i zusammen mit der Lenkradheizung, Sicherheitsgurten mit M-Zierstreifen und M Sportbremse ab.

Die M Sportbremse verdient ihren Namen zurecht, denn sie agiert so als müsste sie einen 500 PS Kraftprotz in 10 Metern zum Stillstand bringen, dabei hat unser Dreizylinder mit einem Hubraum von 1,5 Litern zivile 140 PS.

Die 7-Gang-Steptronic agiert grundsätzlich gut abgestimmt, benötigt aber doch einen Tick an Nachdenkpause beim plötzlichen starken Beschleunigen. Insgesamt jedoch läuft der Dreizylinder, wie aus der BMW-Familie bereits bekannt, sehr ruhig und auch bei höheren Geschwindigkeiten unaufgeregt.

Sportliche Fahrleistungen

In 8,7 Sekunden erreicht das Gran Coupe die 100 km/h, und auch für Deutschlands Autobahnen ist man mit 215 km/h Topspeed gut ausgerüstet. Selbstverständlich besitzt unser Bayer den traditionellen Fahrerlebnisschalter mit Eco Pro-Modus. Da uns die Einstellungen für Sport leider besser gefallen, liegen wir im Durchschnittsverbrauch auch höher als bei dem vom Werk angegebenen Wert. 7,5 Liter bei vorwiegendem Stadtbetrieb sind dennoch akzeptabel.

Trotz Frontantrieb gelingt es BMW durch eine ausgeklügelte Technik und ARB-Technologie, allzeit die beste Traktion zu gewährleisten, was sich wiederum positiv auf die Fahrdynamik auswirkt.

Innovation ist bei BMW Programm, daher rüstet man auch den 2er mit umfassenden Assistenzsystemen aus, die vor allem von den höheren Modellen bekannt sind. Diese arbeiten grundsätzlich unbemerkt bzw. greifen nur im Notfall ein. Einzig der Spurhalteassistent mit aktiver Rückführung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da der BMW wirklich stark zurücklenkt.

Ansonsten fällt unser Fazit für den 218i Gran Coupe durchaus positiv aus. Die Idee, neben dem 4er diese Karosserieform auch beim 2er umzusetzen, kann man als durchaus gelungen einstufen. Wer die Coupelinie schätzt, jedoch gelegentlich auch den Fond besetzt, kann sich hier über vier vollwertige Türen freuen. Motorisierung und Ausstattung passen zu diesem Premiumfahrzeug ebenso wie der Preis, der leider ebenfalls premium ist.

Was uns gefällt:

Personal Assistant, Interieur, Seitenansicht

Was uns nicht gefällt:

ein schöner Rücken könnte mehr entzücken

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 1-
Fahrverhalten: 1
erarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 2
Kofferraum: 2
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1

Fact Box BMW 218i Gran Coupe

BMW 218i Gran Coupe Modell M Sport
Testwagenpreis ohne Extras € 32.700,-
Testwagenpreis mit Extras € 54.596
davon Steuern € 11.371,-
Technische Daten
Zylinder 3
Hubraum in ccm 1.499
Leistung PS/KW 140/103
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 220/1.480-4.200
Getriebe 7-Gang-Steptronic mit Dopppelkupplung
Antriebsart Frontantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 8,7
Höchstgeschwindigkeit in km/h 215
Verbrauch Stadt in Liter 6,5-6,2
Verbrauch Überland in Liter 4,7-4,3
Durchschnittsverbrauch in Liter 5,4-5,0
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 123-114
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 452,6
Breite in cm 180,0
Höhe in cm 142,0
Radstand in cm 267,0
Kofferraumvolumen in Liter 430
Tankinhalt in Liter 42+8
Leergewicht in kg 1.375
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 1.905
Max. Zuladung in kg 530