BMW 530d GT xDrive - Testbericht

Der frisch überarbeitete BMW 5er GT präsentiert sich dynamischer und luxuriöser. Wie er sich im Alltag bewährt, zeigen wir in unserem Test.

Im Sommer 2013 hat BMW den 5er GT in einer überarbeiteten Version auf den Markt gebracht. Neben einer leicht geänderten Frontpartie kann vor allem der Heckbereich mit einem komplett neuen Design aufwarten. So wirkt der neue 5er GT jetzt wesentlich harmonischer und noch dynamischer als vor der Modellpflege. Seine über 5 Meter Fahrzeuglänge kaschiert er perfekt mit dem neuen, sportlichen Design, erst wenn man neben dem Auto steht, merkt man, welch Schlachtschiff der 5er GT doch ist.

Durch die Größe bietet er trotz sehr dynamischer Linienführung auch First Class-Komfort im Innenraum. Für unseren Test haben wir den 530d GT mit dem xDrive Allradantrieb gewählt, der ab 66.950 Euro zu haben ist. Im Preis enthalten sind dann unter anderem schon ABS, ESP, 6 Airbags, Xenon-Licht, die 8-Gang-Automatik, LED-Nebelscheinwerfer, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, eine Einparkhilfe hinten und eine elektrisch betätigte Heckklappe.

Damit sich der 5er GT von seiner feinsten Seite zeigt, hat man unserem Testwagen noch eine ganze Fülle an Extras spendiert. Mit an Bord waren das Österreich-Paket, das Business-Paket Plus, das Komfort-Paket, das Fahrerassistenz-Paket, das Innovations-Paket, die Modern Line-Ausführung, die Edelholzzierleisten im Innenraum, eine Metallic-Lackierung und die elektrisch verstellbaren Komfortsitze vorne. So ausgestattet kostet der 530d GT xDrive dann 88.840 Euro, lässt aber auch kaum noch Wünsche offen und bietet alles, was das Autofahrerleben stressfrei und angenehm macht.

Der Innenraum präsentiert sich dann mit einer betont noblen Note und sieht so komfortabel aus, wie er es dann auch tatsächlich ist. Die Komfortsitze sind wirklich ein Traum, und man wünscht sich, dass man diese einfach aus dem Auto raus nehmen und ins Wohnzimmer stellen kann, da es kaum ein Sofa gibt, welches so bequem ist wie diese Sitze.

Natürlich sind Materialanmutung und Verarbeitung der Preisklasse entsprechend perfekt, und auch die Gestaltung der Armaturenlandschaft zeigt das vertraute Design von BMW-Fahrzeugen.

Alle Elemente sind griffgünstig positioniert, und man findet sich auf Anhieb zurecht. Dabei bietet der von uns getestete 5er GT jede Menge an Assistenzsystemen, die aber alle ebenfalls sehr intuitiv bedienbar sind. Zudem werden alle Änderungen, die der Fahrer vornimmt, entweder am großen Informationsbildschirm oder direkt im Armaturenbrett angezeigt. Auch das Head-up-Display liefert viele Informationen und wurde im Zuge des Facelifts nochmals verbessert.

Großzügig bemessen ist auch das Kofferraumvolumen, welches ein Fassungsvermögen von 500 Liter hat und bei Bedarf durch Umklappen der Rücksitze auf bis zu 1.700 Liter vergrößert werden kann.

Bei einem BMW steht natürlich nicht nur der Innenraum im Mittelpunkt, sondern auch das Fahrvergnügen. Mit dem bewährten BMW TwinPower Turbo 3.0 Liter 6-Zylinder Dieselmotor trifft man auf jeden Fall eine gute Wahl und schafft den Spagat zwischen Fahrspaß und Sparsamkeit sehr gut. Die Leistung liegt bei 258 PS (190 kW) und sein maximales Drehmoment von 560 Nm liefert der Motor zwischen 1.500 und 3.000 U/Min.

Der Fahrer kann via Fahrerlebnisschalter zwischen drei verschiedenen Modi wählen, die alle eine unterschiedliche Fahrcharakteristik liefern. Zur Wahl stehen Normal, Sport und EcoPro. Wer im Normalmodus unterwegs ist, erlebt schon sehr beachtliche Fahrleistungen und ist auch recht sparsam unterwegs. Schaltet man in den Sport-Modus, wird der 5er GT zum fahraktiven Raumwunder. Dann sprintet er in nur 6,2 Sekunden aus dem Stand von 0 auf 100 km/h, und auch Lenkung und die fein schaltende 8-Gang-Automatik werden der sportlichen Gangart angepasst. Bei voller Beschleunigung entwickelt der Motor einen etwas kernigen Klang, im Innenraum bleibt es aber bei normaler Fahrweise immer extrem leise.

Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der 530d GT xDrive dann bei 243 km/h. Für eine perfekte Straßenlage sorgt unter anderem auch der Allradantrieb, der die Kraft zu jeder Zeit perfekt an die einzelnen Räder leitet. Bei Fahrwerk und Federung hat man dabei einen perfekten Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort gefunden, der Fans beider Lager ein passendes Fahrerlebnis bietet.

Für die Sparfüchse, aber auch für weitere Strecken, empfiehlt sich dann der EcoPro-Modus, der den 5er GT zum Sparmeister macht. Im Rahmen der Überarbeitung hat BMW auch den EcoPro-Modus weiter verbessert, und der 5er GT verfügt jetzt auch über einen Segel-Modus, bei dem der Antriebsstrang abgekoppelt wird und man gemütlich dahin gleitet.

Vor allem auf der Autobahn oder auf der Landstraße kann man so viel Kraftstoff sparen und ist sensationell leise und laufruhig unterwegs. Nachdem dann aber alle Systeme auf absolute Effizienz ausgelegt sind, merkt man durchaus Einbußen bei der Kraft des Motors.

Dafür wird man an der Tankstelle umso erfreuter sein. Die vom Werk angegebenen 6,2 Liter Durchschnittsverbrauch werden zwar auch im EcoPro-Modus nur schwer realisierbar sein, mit 6,9 Liter waren wir aber dennoch sehr zufrieden. Im Normalmodus sind wir im Schnitt auf 7,7 Liter gekommen, was für ein Auto dieser Größen- und Leistungsklasse noch immer ein guter Wert ist.

Gelungen sind auch die Assistenzsysteme, vor allem der adaptive Tempomat konnte uns überzeugen, da er auch im Stau automatisch wieder anfährt und so noch mehr Komfort als bisher bietet.

Mit dem überarbeiteten 5er GT hat BMW auf jeden Fall wieder ein Meisterwerk abgeliefert. Kaum ein Auto bietet eine so perfekte Kombination aus Platzangebot, Fahrfreude und exklusiver Ausstattung, bei gleichzeitig sparsamem Verbrauch.

Was uns gefällt:

wie grazil 5 Meter wirken können, das Platzangebot, der Komfort, der Fahrspaß, die Ausstattung, die Verarbeitung

Was uns nicht gefällt:

dass so viel Perfektion natürlich auch ihren Preis hat

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 2
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 1-
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1-

Kommentare