BMW X1 xDrive23d im Test

Der neue BMW X1 ist einer der beliebtesten BMWs der Österreicher. Wie sich die Neuauflage des Modells schlägt, erfährt ihr in unserem Testbericht.

Seit 2009 führt BMW den X1 im Sortiment. In der dritten Generation ist der SUV auch als reiner Elektro erhältlich. Somit bietet der deutsche Premiumhersteller quer durch die Produktpalette das geeignete Antriebskonzept für jedermann. In unserem Test durften wir einen X1 als Allrad, welcher durch einen Dieselmotor angetrieben wird, begrüßen.

Mit dem neuen Allrounder profitieren die Kunden nicht nur durch neue Antriebskonzepte. Das Auto hat einiges an Außenabmessungen zugenommen, wodurch das Platzangebot im Innenraum und der Fahrkomfort deutlich profitieren.

Weiters sind auch einige Ausstattungen in der Serie hinzugefügt worden, wie zum Beispiel die 2-Zonen-Klimaautomatik, ein Sport-Lenkrad, ein Navigationssystem und einige weitere Highlights.

Bei unserem Testfahrzeug wurden einige Sonderausstattungen hinzugefügt. So wurden bei uns unter anderem die xLine, das Innovations-Paket und die Edition Ultimate beim Bestellen angekreuzt.

Dadurch werden dem SUV außen einige Aluminiumdetails sowie 20″-Leichtmetallräder und adaptive LED-Scheinwerfer spendiert. Im Innenraum kommen nette Features wie ein Head-Up Display, Lenkradheizung, Sitzheizung für Fahrer sowie Beifahrer, Harman Kardon HiFi Lautsprechersystem, elektrische Sitzverstellung, schwarz hochglänzende Interieurleisten und ein Panorama-Glasdach dazu.

So wandert der Preis für unser Modell mit der Lackierung und den Extras vom Basispreis von 49.849,- € auf 67.986,- €. Ein stolzer Preis, jedoch ist auch schon einiges an Ausstattungshighlights dabei.

Das Außendesign – Modernität auf dem ersten Blick

Dank des neuen Grills in der Front ist für jeden klar, das es sich hierbei um den neuen X1 handeln muss. Durch die schön ausgeführten LED-Scheinwerfer wird das Gesicht des Deutschen SUVs stark geprägt. Im Heckbereich wurden auch zwei unübersehbare LED-Leuchten verbaut, welche das Gesamtbild des BMWs positiv gestalten.

Unser Testfahrzeug wurde mit der schönen Utah Orange Metallic-Lackierung überzogen. Mit den Aluminiumdetails und den schwarzen Spezialumfängen wirkt das Außendesign sehr modern und kantig.

Ein besonderes Highlight sind auch die Türgriffe. Diese wurden in die Silhouette integriert und sind ein cooles Designelement.

Im Innenraum angekommen, möchte man gar nicht mehr aussteigen. Hat man erst Platz auf dem Fahrersitz genommen, fallen einem sofort das M-Sportlenkrad sowie der große Widescreen auf. Dieser ist eine Displaykombination aus einem 10,25″ Tachodisplay und einem 10,7″ großen Infotainmentbildschirm.

Alles in Allem ist das Design schlicht, aber in einem attraktiven und modernen Stil gehalten. Die Bedienung des sogenannten BMW Operating System 8 ist sehr übersichtlich gestaltet und erfordert nur eine kurze Eingewöhnungsphase. Durch konfigurierbare Widgets können der Bildschirm individuell gestaltet und Informationen in Echtzeit angezeigt werden.

Das komplette Armaturenbrett und die Türtafeln sind mit einem schönen Leder überzogen. BMW macht sich mit der Qualität alle Ehre als Premiumhersteller. Die Sportsitze vorne bieten auch bei sportlichen Fahrten ausreichend Seitenhalt, aber auf der anderen Seite auch einen guten Komfort bei längeren Strecken.

Performt auch gut auf den Straßen

Mit seinen 155 kW (211 PS) liefert das 2 Liter-Dieselaggregat in jeder Fahrsituation genug Power. Durch den Allradantrieb ist der X1 der perfekte Wegbegleiter für schwierige Straßenverhältnisse. Leider ist dieser nicht manuell einstellbar und wird nur von der Elektronik, wenn nötig, aktiviert.

Der Motor beschleunigt den SUV in etwa 7,4 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Positiv überrascht waren wir beim Blick auf den Durchschnittsverbrauch. Dieser lag bei unserem Test bei 6,0 Litern, was für die Größe ein adäquater Wert ist. Da ein größerer Kraftstofftank im Testfahrzeug mitbestellt worden ist, sind mit einer Tankfüllung sogar knapp mehr als 1000 Kilometer möglich.

Der neue BMW X1 in der dritten Generation ist auf jeden Fall ein echter Hingucker. Nicht nur optisch, auch motorisch und fahrwerkstechnisch hat uns der SUV positiv überrascht. Wer auf der Suche nach einem Allrounder mit Allradantrieb ist, wird mit dem X1 sicher gut bedient sein.

Was uns gefällt:

Verbrauch, Ausstattung, Innenraumambiente

Was uns nicht gefällt:

der Preis

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1-
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 1-
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 2+
Ablagen: 1-
Übersichtlichkeit: 2

Technische Daten BMW X1

BMW X1 xDrive23d
Testwagenpreis ohne Extras € 49.849,00
Testwagenpreis mit Extras € 67.986,00
davon Steuern € 10.934,00
Technische Daten
Zylinder 4
Hubraum in ccm 1.995
Leistung PS/KW 211/155
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 400/1500-2750
Getriebe 7 Gang Steptronic mit Doppelkupplung
Antriebsart Allradantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 7,4
Höchstgeschwindigkeit in km/h 225
Durchschnittsverbrauch in Liter 5,3 – 4,9
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 140 – 128
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 450,0
Breite in cm 184,4
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 164,2
Radstand in cm 269,2
Kofferraumvolumen in Liter 500
Tankinhalt in Liter 45
Leergewicht in kg 1.765
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.265
Max. Zuladung in kg 575