DS 3 Crossback E-TENSE So Chic – Testbericht

Beim neuen DS 3 Crossback können die Kunden die Motorisierung ganz nach Wunsch wählen. Wir haben für unseren Test jetzt die Elektro-Version des noblen Franzosen gewählt.

Der neue DS 3 Crossback ist einer der luxuriösesten Vertreter seiner Klasse und besticht mit einem sehr auffälligen Design.

Die geschwungene Linienführung und das einem immer wieder begegnende Rautenmuster verleihen dem DS 3 Crossback einen sehr unverwechselbaren Charakter.

Gepaart wird das Ganze noch mit einer luxuriösen Ausstattung, die man so auch nicht gerade oft in der kleinen SUV-Liga sieht.

Zudem lässt DS seinen Kunden die Wahl zwischen Benziner-, Diesel- oder Elektro-Motor, was ebenfalls in dieser Klasse nicht oft der Fall ist.

Für unseren Test haben wir diesmal den rein elektrisch betriebenen DS 3 Crossback E-TENSE in der So Chic-Ausstattung gewählt.

Im Listenpreis von 39.440,- Euro ist schon eine sehr solide Grundausstattung inklusive Safety Paket, Einparkhilfe vorne und hinten, Klimaautomatik, Standheizung zur Vorklimatisierung, DS Connect Radio mit 7“-Touchscreen und vielem mehr enthalten.

Für noch mehr Luxus haben in unserem Testfahrzeug eine Reihe von Optionen gesorgt. So hatten wir das DS Connect Navi, das Fahrassistenz-Paket, eine Metallic-Lackierung, LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display und Ledersitze mit an Bord.

Preis geht in Ordnung

Damit erreicht der Stromer aus Frankreich einen Endpreis von 44.588,- Euro, was die luxuriöse Premium-Ausrichtung des Fahrzeugs unterstreicht.

Der Innenraum kann es dann aber auch schon mit deutlich teureren Premium-Fahrzeugen aufnehmen, was Materialanmutung und Design betrifft.

Auch im Innenraum setzt DS auf das Rautenmuster und hat Bedienelemente, Lautsprecherverkleidung und Grafiken am Touchscreen damit versehen.

Der Mix aus feinstem Leder, natürlich großteils auch in Rautensteppung und viel Chrom verleiht dem Innenraum einen wirklich noblen Touch. Man fühlt sich auf Anhieb sehr wohl und erfreut sich an vielen Annehmlichkeiten.

Ein übersichtlicher Digitaltacho, der einfach zu bedienende Touchscreen und ein Head-up-Display versorgen den Fahrer mit allen wichtigen Informationen. Die Bedienung ist recht einfach, und auch die Lenkradtasten sind leicht verständlich mit Symbolen für die jeweilige Funktion markiert.

Fahrer und Beifahrer erfreuen sich auch an bequemen Sitzen und viel Platz. Im Fond geht es jedoch recht eng zu, was in der Fahrzeugklasse aber auch oftmals der Fall ist.

Sehr großzügig zeigt sich das Kofferraumvolumen, welches mit einem Fassungsvermögen von 350 bis 1.050 Litern gleich groß wie bei den Brüdern mit Verbrennungsmotor ist.

Viel Fahrspaß und gute Reichweite

Neben dem luxuriösen Innenraum soll der DS 3 Crossback E-TENSE aber auch mit viel Fahrspaß, einer akzeptablen Reichweite und hoher Effizienz aufwarten können.

Angetrieben wird er vom gleichen Elektromotor, der bislang bei allen E-Autos des PSA-Konzerns zum Einsatz kommt.

Im DS 3 Crossback E-TENSE ist der 136 PS (100 kW) starke Elektromotor auch die perfekte Wahl, wenn es um möglichst geringen Verbrauch und dennoch viel Fahrspaß geht.

Der Motor liefert gleich zum Start ein maximales Drehmoment von 260 Nm, und so ist man schnell der Sieger beim Ampelsprint.

Vor allem wenn man im Sport-Modus ist, wo alles Systeme ganz auf Fahrspaß getrimmt sind. Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird hier in 9,1 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h.

Damit vermittelt der elegante Franzose viel Fahrspaß. Vor allem, da durch den tiefen Schwerpunkt die Straßenlage perfekt ist.

Trotz viel Komfort bei der Federung liegt der DS 3 Crossback E-TENSE perfekt auf der Straße und ist nicht aus der Ruhe zu bringen.

Apropos Ruhe: Der DS 3 Crossback E-TENSE verfügt auch über eine perfekte Dämmung. Nicht nur, dass der E-Motor ohnedies fast geräuschlos arbeitet, auch bei Autobahntempo dringen kaum Wind- oder Abrollgeräusche in den Innenraum vor.

Premium-Feeling in jedem Bereich

Hier unterstreicht der kleine Elektro-SUV ebenfalls seine Zugehörigkeit in der Premium-Liga seiner Klasse sehr deutlich.

Das Schöne ist auch, dass der DS 3 Crossback E-TENSE über eine brauchbare Reichweite verfügt. Dank der 50 kWh großen Batterie sollen bis zu 320 Kilometer möglich sein, was wir auch in der Praxis trotz winterlichen Temperaturen fast erreicht haben.

Bei vollen Batterien hatten wir eine Reichweite von 298 Kilometern am Tacho, die auch sehr realistisch sind. Der angegebene Verbrauch von 17,8 kWh pro 100 Kilometer kann in der Praxis sogar unterboten werden.

Wir sind trotz Autobahnetappe und nicht gerade zimperlicher Fahrweise auf einen Verbrauch von lediglich 16,5 kWh pro 100 Kilometer gekommen. Damit ist der DS 3 Crossback E-TENSE auch sehr sparsam zu bewegen.

Genau so macht auch die E-Mobilität viel Sinn. Der DS 3 Crossback E-TENSE bietet genau den idealen Mix zwischen Leistung, Reichweite und Batteriegröße. So kann man durchaus auch weitere Strecken ohne Angst liegen zu bleiben absolvieren.

Der Franzose verfügt auch über verschiedene Lademöglichkeiten, von der normalen Steckdose bis zur 100 kW DC-Schnellladung ist alles möglich. So vergehen je nach Lademöglichkeit zwischen 30 Minuten für 80% der Batteriekapaziät und bis zu 24 Stunden für volle Batterien an der Haushaltssteckdose.

Ladeinfrastruktur noch mit Problemen

Weite Strecken, wo man auf öffentliche Ladestationen angewiesen ist, sollte man aber dennoch gut planen, was jedoch nicht am DS 3 Crossback liegt, sondern an der oftmals schlechten Verfügbarkeit im ländlichen Gebiet. Wie so oft haben wir auch bei dieser Testfahrt wieder defekte Ladesäulen vorgefunden und mussten erst eine Ausweichmöglichkeit suchen, um die Batterien wieder zu füllen.

Von einer sehr guten Seite zeigt sich der DS 3 Crossback E-TENSE auch bei der Sicherheitsausstattung, wo bis zum adaptiven Tempomat und einem Notbremsassistenten alles an Bord ist, was man sich in dieser Klasse wünschen kann.

Der elektrische DS 3 Crossback hat in unserem Test auf jeden Fall auf ganzer Linie überzeugt. Er bietet viel Luxus, viel Komfort und viel Fahrspaß, bleibt aber dennoch sehr effizient und verfügt über eine passable Reichweite.

Was uns gefällt:

Das Design, der Innenraum, die Extravaganz innen und außen, der Antrieb, der Fahrspaß, die Reichweite

Was uns nicht gefällt:

Das Platzangebot im Fond, die Rundumsicht

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 3
Kofferraum: 1
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 3-

Fact Box DS 3 Crossback E-TENSE:

DS 3 Crossback E-TENSE So Chic
Testwagenpreis ohne Extras € 39.440,00
Testwagenpreis mit Extras € 44.588,00
davon Steuern € 7.431,33
Technische Daten
Leistung PS/KW 136/100
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 260/300 – 3.673
Getriebe 1 Gang Automatik
Antriebsart Frontantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 9,1
Höchstgeschwindigkeit in km/h 150
Batteriegröße in kWh 50,0
Durchschnittsverbrauch in kWh 17,8
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 0
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 411,8
Breite in cm 179,1
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 153,4
Radstand in cm 255,8
Kofferraumvolumen in Liter 350 – 1.050
Leergewicht in kg 1.539
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 1.975
Max. Zuladung in kg 436