Ford Focus : Fünf Sterne beim Euro NCAP-Crashtest

Der neue Ford Focus wurde beim EuroNCAP-Crashtest mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Diese bestmögliche Bewertung erhielt der Focus für seine besonders hohe Crash- sowie die Kinder- und Fußgängersicherheit. Zusätzlich erhielt er als erstes Volumenmodell der Geschichte zwei NCAP-Sonderaus-zeichnungen für die Assistenzsysteme "Active City Stop" und "Fahrspur-Assistent".

Das Fahrer-Assistenzsystem "Active City Stop" reduziert Auffahrunfälle bei geringer Geschwindigkeit bis 30 km/h. Es überwacht kontinuierlich den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Wenn dieses abrupt langsamer wird, erhöht "Active City Stop" den Bremsdruck und leitet bei Bedarf selbsttätig den Bremsvorgang ein.

Der Fahrspurhalte-Assistent erkennt mittels Frontkamera die Fahrspuren und warnt den Fahrer bei einem unbeabsichtigten Spurwechsel. Darüber hinaus hilft der Fahrspurhalte-Assistent beim Wechsel zurück in die richtige Spur mit sanfter Lenkunterstützung. Beide Systeme arbeiten völlig automatisch und können bei Bedarf abgeschaltet werden.

Das optimale Zusammenwirken aller Komponenten und Fahrzeugsysteme war die Grundlage für die Höchstbewertung mit fünf Sternen beim EuroNCAP-Crashtest. Hohe Steifigkeit und optimale Energie-Absorption bei Frontal- oder Seitencrashs gewährleistet die moderne Karosseriestruktur mit ultrahochfesten Boron-Stählen in den A- und B-Säulen, Schwellern und Türrahmen - und das alles in Kombination mit Leichtbauweise.

Wie der Ford C-MAX und der Ford Grand C-MAX basiert auch der neue Ford Focus auf der neuen globalen C-Fahrzeugarchitektur, die dafür konzipiert wurde, alle weltweiten Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Nachdem die beiden C-MAX-Modellvarianten bereits 2010 mit fünf Sternen beim EuroNCAP-Crashtest ausgezeichnet wurden, folgt nun der neue Ford Focus. Im Rahmen der Entwicklung wurde das Fahrzeug bis zur Serienreife mehr als 12.000 realen und virtuellen Crashtests unterzogen.

auto-reporter.net/hhg

Kommentare

Markenwelt