Hyundai Genesis Coupé – Testbericht

Mit dem Genesis Coupé 3,8 V6 hat Hyundai nun auch ein reinrassiges Sportcoupé mit viel Leistung zum günstigen Preis im Angebot. Wir haben das Topmodell getestet.

Seit 2008 gibt es das Hyundai Coupé schon in Nordamerika, jetzt hat es auch den Weg nach Europa geschafft. In den USA ist die Genesis-Reihe äußerst erfolgreich, in Europa möchte man mit dem starken Coupé zeigen, dass Hyundai nicht nur für Kleinwägen und SUV steht.

In Österreich wird das schnittige Coupé mit zwei verschiedenen Motorisierungen angeboten. Einmal mit einem  2,0 Liter 4-Zylinder-Turbomotor mit 213 PS und als weitere Version mit einem 3,8 Liter V6 mit 303 PS, der für sportwagenähnliche Fahrwerte sorgt.

Die große Überraschung ist der Preis: Ab 34.990,- Euro kann man einen Hyundai Genesis Coupé sein Eigen nennen, der V6 kommt auf 39.990,- Euro und ist somit derzeit das günstigste über 300 PS starke Auto in Österreich.

Dabei hat Hyundai auch bei der Ausstattung keineswegs gespart, um 39.990,- Euro gibt es neben dem bärenstarken V6 schon jede Menge Luxus an Bord.

Neben ABS, ESP und sechs Airbags gibt es 19“-Alufelgen, eine Klimaautomatik, Ledersitze, ein Infinity Soundsystem mit sechs Lautsprechern, das Smart-Key-System zum schlüssellosen Öffnen und Starten des Autos, ein Torsen Sperrdifferntial hinten, eine 6-Gang-Automatik von ZF, Tempomat, Einparkhilfe hinten, USB- und i-Pod-Anschluss und noch vieles mehr.

Der Innenraum ist dabei ebenso sportlich gestaltet wie das Fahrzeug selbst. Die Armaturenlandschaft besticht nicht nur durch dynamische Linien, sondern auch mit perfekter Ergonomie und Verarbeitung.

Die Sportledersitze sind äußerst bequem und für Fahrer und Beifahrer ist das Platzangebot sehr gut. Auf den hinteren Sitzen wird es sportwagentypisch eng, hier finden maximal Kinder Platz – oder Erwachsene auf Kurzstrecken.

Das Gepäckabteil ist mit 284 bzw. 332 Liter Volumen (je nach Messmethode) für einen reinrassigen Sportler ausreichend groß. Entscheidender als das Raumangebot sind bei dieser Fahrzeugkategorie aber eindeutig die Fahrleistungen .

Der 3,8 Liter V6 Motor verfügt über eine Leistung von 303 PS (223 kW) und über ein maximales Drehmoment von 361 Nm, das bei 4.700 U/Min bereit steht.

Bei einem beherzten Tritt aufs Gaspedal wird die gesamte Leistung entfesselt, und die Passagiere werden in die Sitze gedrückt. Begleitet wird das Ganze vom sonoren Klang des V6, der auch akustisch einiges her gibt.

Auch wenn es bei schneller Beschleunigung oder hohem Tempo im Innenraum nicht mehr ganz so leise wie bei einer Limousine ist, der Sound ist einfach genial und wird auch auf Dauer nicht langweilig.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert das Coupé in 6,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 240 km/h begrenzt.

Um die ganze Kraft auch auf die Straße zu bringen, bedarf es einer trockenen Fahrbahn, denn auf nasser Straße ist das heckgetriebene Coupé schon mit äußerster Vorsicht zu genießen. Zwar gibt es jede Menge elektronischer Helfer, die auch ihr Bestes geben, dennoch sollte man die Leistung und die Kraftentfaltung nicht unterschätzen.

Das 463 cm Lange Coupé lässt sich war schnell wieder auf Spur bringen, die über 1,5 Tonnen Fahrzeuggewicht bringen aber eine gewisse Eigendynamik mit sich.

Dafür bietet das Hyundai Genesis Coupé viel Fahrspaß , und die Kombination aus Kraft und Sound lässt einen nach jedem Autobahn-Baustellen-Ende den Zwischenspurt von 80 auf 130 km/h genießen. Doch das Coupé kann nicht nur auf der Geraden überzeugen, selbst kurvenreiche Straßen bieten ein hohes Spaßpotential.

Gut zur sportlichen Abstimmung passt auch das 6-Gang-Automatikgetriebe von ZF, welches die Gangwechsel zwar nicht unbemerkt, dafür aber sehr schnell vollzieht. Wer möchte, kann die Gänge via Schaltpaddels am Lenkrad auch manuell sortieren, wodurch das Sportwagen-Feeling nochmals gesteigert werden kann.

Bei der Lenkung gibt es ebenfalls keinen Grund für Beanstandungen. Das Lenkrad liegt gut in der Hand, und die Räder folgen prompt und genau jeder kleinsten Lenkradbewegung.

Fahrwerk und Federung wurden beim ursprünglich nur für die USA entwickelten Hyundai ganz auf den europäischen Geschmack hin getrimmt. Das Genesis Coupé wurde natürlich ganz Richtung Sport abgestimmt und ist dementsprechend straff gefedert.

Trotzdem ist die Federung nicht extrem hart ausgelegt, wodurch man auch Autobahnetappen und schlechte Straßen ohne Rückenschmerzen absolvieren kann.

Dass die sportlichen Attribute des Fahrzeugs nicht zwangsläufig mit einem überhöhten Verbrauch enden müssen, hat unser Test ebenfalls gezeigt: Die vom Werk angegebenen 9,9 Liter pro 100 Kilometer sind uns am Papier sehr optimistisch vorgekommen, und wir hätten in Anbetracht des Fahrspaßes, den uns das Genesis Coupé geboten hat, eher auf rund 12,5 bis 13 Liter getippt.

Dass wir dann trotz häufigen Abrufs der Leistung im Schnitt nur 10,3 Liter verbraucht haben, hat uns sehr positiv überrascht. Gut, die grüne Masche bekommt das Genesis Coupé damit nicht überreicht, aber in Bezug auf Motorleistung, Antriebsart und Fahrspaß gehen die 10,3 Liter mehr als nur in Ordnung.

Am Schönsten fährt es sich mit dem sportlichen Hyundai dabei abseits der Stadt, wo man sein Potential am besten nutzen kann und der Fahrspaß am größten ist. In der Stadt ist man immer geneigt, etwas zu schnell unterwegs zu sein, und durch die sportliche Form ist auch die Übersichtlichkeit etwas eingeschränkt.

Mit dem Genesis Coupé hat Hyundai ein wahres Highlight im Modellprogramm . Der sportlichste Hyundai kann sowohl mit seiner Leistung, als auch bei Preis und Ausstattung überzeugen. Trotz Kampfpreis muss der Käufer nämlich auf nichts verzichten und bekommt ein qualitativ hochwertiges Autos mit viel Fahrspaß.

Was uns gefällt:

Das Preis/Leistungsverhältnis, die Leistung, der Motorsound.

Was uns nicht gefällt:

Dass der Genesis nach hinten hin etwas unübersichtlich ist.

Testzeugnis:

  • Ausstattung Sicherheit: 1-
  • Ausstattung Komfort: 1
  • Verbrauch: 2
  • Fahrleistung: 1
  • Fahrverhalten: 1-
  • Verarbeitung: 1
  • Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
  • Platzangebot Rückbank: 4
  • Kofferraum: 2-
  • Ablagen: 2
  • Übersichtlichkeit: 3

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt