Bestnote im Crashtest für den neuen Range Rover Evoque

Die neue Karosseriearchitektur und hochentwickelte Assistenzsysteme machen die zweite Evoque Generation extrem sicher.

Der neue Range Rover Evoque hat im Euro NCAP-Crashtest die Maximalwertung von fünf Sternen erhalten. Damit gehört die zweite Modellgeneration des kompakten SUV zu den sichersten Modellen am Markt. Der neue Evoque hat beim aktuellen Test sogar die besten Noten aller jemals bewerteten Modelle aus dem Haus Jaguar Land Rover erhalten. Während er für den Schutz erwachsener Passagiere einen Wert von 94 Prozent bekommt, wird der Schutz von Kindern mit 87 Prozent eingestuft. Damit übertrifft der neue Evoque sogar seine Markengeschwister Range Rover Velar und Land Rover Discovery, die zuletzt ebenfalls mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden.

Verantwortlich für das hohe Sicherheitsniveau des neuen Range Rover Evoque sind zahlreiche Faktoren. So baut er auf der neuen Premium-Transversal-Architektur (PTA) von Jaguar Land Rover, die u. a. auch im Hinblick auf maximalen Schutz der Fahrzeuginsassen konzipiert wurde. Darüber hinaus ist der Evoque mit einer Vielzahl an modernen Assistenzsystemen ausgerüstet - serienmäßig ist er zur Unfallvermeidung beispielsweise mit Notfall-Bremsassistent, Spurhalteassistent, Einparkhilfen vorn und hinten sowie einer Rückfahrkamera ausgestattet. Darüber hinaus lässt sich das Sicherheitsangebot mit dem optionalen Parkhilfe-Paket, zu dem die Elemente Parkassistent, Einparkhilfe 360°, Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten und Toter-Winkel-Warnsystem bei Türöffnung gehören, noch weiter aufwerten. Auf Wunsch ist für den Evoque auch ein Fahrassistenz-Paket lieferbar - inklusive adaptiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go, Toter-Winkel-Spurassistenten für hohe Geschwindigkeiten und autonomen Notfall-Bremsassistenten für hohe Geschwindigkeiten.

Für weitreichenden Schutz der Insassen sorgen etliche Airbags und Rückhaltesysteme. Für den Schutz von Fußgängern verfügt der Evoque sogar über einen Fußgänger-Airbag. Zu den innovativen Sicherheitstechnologien im neuen Range Rover Evoque gehört der Innenrückspiegel mit "ClearSight Smart View"-Technologie, der sich auf Knopfdruck in einen hochauflösenden Video-Bildschirm verwandelt. Falls Passagiere oder große Gegenstände die Sicht nach hinten einschränken, kann man damit die Ansicht zum Bild der in der Dachantenne montierten, nach hinten gerichteten Kamera wechseln. Das breite Sichtfeld von 50 Grad erleichtert auch die rückwärtige Orientierung bei schlechten Lichtverhältnissen. Eine weitere Besonderheit: Der neue Range Rover Evoque kann mittels "ClearSight Ground View"-Technologie die Motorhaube durchsichtig machen. Dank Kamerabildern erhält der
Fahrer auf dem oberen Touchscreen am Armaturenbrett einen 180-Grad-Blick unter den Vorderwagen. So verlieren enge Parklücken und hohe Bordsteine ebenso ihren Schrecken wie anspruchsvolles Gelände.