Deutscher Nutzfahrzeugpreis für Mercedes Sprinter

Handwerksunternehmer haben getestet

Ein ganzes Testwochenende lang beurteilten 12 Tester - alles Handwerksmeister mit eigenem Fuhrpark - insgesamt neun Fahrzeuge. Die Handwerksunternehmer sind Leser von "Handwerkmagazin" und der "Deutschen Handwerks Zeitung" und hatten sich als Tester für den Nutzfahrzeugpreis 2006/2007 des Holzmann Verlags beworben. Getestet wurden Transporter mit 3,0 und 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, die zum Teil im Jahr 2006 neu vorgestellt wurden oder noch werden. Am Ende stand der neue Mercedes-Benz Sprinter als Sieger fest.
 
Wie schon bei früheren Tests begann der erste Tag mit einer Standbewertung : Dabei ging es um Fahrerkabine und Laderaum. Kontrolliert wurden beispielsweise Sitzposition, Bedienfreundlichkeit und Ablagen, aber auch Nutz- und Anhängelast sowie die Größe des Laderaums.
 
Am zweiten Testtag stand das Fahren im Mittelpunkt. Jeder Tester fuhr mit jedem Fahrzeug eine festgelegte Strecke und bewertete direkt danach Motorleistung, Fahrverhalten, Sicherheitsaspekte, wie auch Wartungsfreundlichkeit . Die Betriebskosten wurden bereits im Vorfeld von der unabhängigen Prüforganisation DEKRA ermittelt und dem Testteam zur Verfügung gestellt.
 
Nach der Addition der Einzelergebnisse konnte sich der Mercedes-Benz Sprinter, der als Kastenwagen 311 CDI angetreten war, durchsetzen.
 
Der Deutsche Nutzfahrzeugpreis wird alle zwei Jahre zur IAA durch den Holzmann Verlag ausgeschrieben und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers. Er wird heuer am 22. September auf der IAA in Hannover übergeben.

Nähere Infos zum Mercedes Sprinter ...

Kommentare