Mercedes V 300 d 4Matic Business Van – Testbericht

Die frisch geliftete V-Klasse ist auch als Business Van mit Lkw-Typisierung erhältlich. Wir haben den Van für Unternehmer näher unter die Lupe genommen.

Mit der V-Klasse hat Mercedes einen luxuriösen Van im Programm, der Familien ebenso wie Gewerbetreibende ansprechen soll.

Ein Highlight für Unternehmer, die mit fünf Sitzplätzen das Auslangen finden, ist sicher die V-Klasse als Business Van. Hinter der zweiten Sitzreihe gibt es eine fixe Trennwand und verblechte Fenster.

Mit dieser Lkw-Typisierung ist man als Unternehmer nicht nur zum Abzug der Vorsteuer berechtigt, es fällt für dieses Modell auch keine NoVA an.

Günstig ist der V-Klasse Business Van aber dennoch nicht, vor allem dann, wenn man ihn in einer so luxurösen Variante wählt, wie wir sie zum Test begrüßt haben.

Während das günstigste Modell, der V 220 d Business Van, schon ab 47.470,- Euro exkl. Ust. (56.844,- Euro inkl. Ust) zu haben ist, hat sich unser Testkanditat, der V 300 d 4Matic Buinsess Van in Langversion, schon mit 55.012,- Euro exkl. Ust (66.014,40 Euro inkl. Ust) zu Buche geschlagen.

Möchte man die um diesen Preis überschaubare Ausstattung, die zwar ein Infotainmentsystem, Klimaautomatik und noch einiges mehr beinhaltet, noch erweitern, wird es nochmals teurer.

Unser Testfahrzeug hat sich mit 98.367,60 Euro nur knapp unter der 100.000,- Euro-Marke angesiedelt. Dafür gibt es aber auch Luxus wie in einer S-Klasse, und man wird mit allen nur erdenklichen Komfort-Features verwöhnt.

Wir hatten unter anderem das Agility Control Fahrwerk, das MBUX Multimediasystem Mid mit Navi, die Distronic, eine 360-Grad-Kamera, Lederausstattung mit klimatisierten Sitzen vorne, AMG Zierelemente, einen Totwinkel-Warner, einen Spurhalte-Assistenten, das LED Intelligent Light System, 19“-AMG-Leichtmetallfelgen, elektrische Schiebetüren und noch einiges mehr mit an Bord.

Luxuriöser Innenraum

Der Innenraum zeigt sich so wirklich sehr hochwertig, und man fühlt sich sofort wohl. Van-Feeling kommt nur beim Platzangebot auf, der Rest wirkt so solide und hochwertig wie in den Pkw-Modellen von Mercedes.

So hat man auch die elektrische Sitzverstellung in den Türen, das Breitbild-Infotainmentsystem und einige Schalter direkt aus den Limousinen von Mercedes übernommen.

Das Infotainmentsystem kann mit einer gestochen scharfen Grafik aufwarten und lässt sich einfach via Touchscreen, Touchpad oder Sprachsteuerung bedienen.

Schnellwahltasten lassen zudem einen direkten Zugriff auf das jeweilige Menü zu. Auch sonst stellt einen die V-Klasse bei der Bedienung vor keine Rätsel, alles lässt sich einfach, intuitiv und übersichtlich steuern.

Unterhalb der Mittelkonsole ist zudem ein riesiges Staufach inklusive Getränkehalter untergebracht. Eine Rollo schützt zudem vor neugierigen Blicken, so dass man auch sein Handy dort getrost liegen lassen kann, wenn man das Auto kurz verlässt.

Ein Traum sind die klimatisierten Ledersitze, die sehr bequem sind und einen auch auf weiten Distanzen ermüdungsfrei ans Ziel bringen.

Ebenfalls sehen lassen kann sich das Platzangebot. Selbst im Fond gibt es noch viel Raum in jede Richtung, durch die Trennwand hinter den Sitzen müssen die Fahrgäste in der zweite Reihe jedoch etwas aufrechter als in den anderen Versionen sitzen.

Großer Kofferraum

Die 514 cm lange Langversion der V-Klasse kann zudem auch mit einem noch sehr großen Kofferraumvolumen aufwarten. Hinter der zweiten Sitzreihe sind in der V-Klasse noch 1.030 Liter Ladevolumen möglich, beim Business Van geht sich noch mehr aus, da man ihn bis zum Dach beladen kann.

Genaue Angaben hat Mercedes dazu leider nicht gemacht, man erfährt bei den technischen Daten nur, dass die maximale Laderaumlänge 145 cm, die Laderaumbreite bis zu 133,7 cm und die maximale Laderaumhöhe bis zu 119,5 cm beträgt.

Damit auch schwere Fracht flott ans Ziel kommt, empfiehlt sich die Topmotorisierung, der V 300 d 4Matic.

Ein 2,0 Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit einer Leistung von 239 PS (176 kW) sorgt hier für solide Fahrleistungen und viel Fahrspaß.

Sein maximales Drehmoment von 500 Nm liefert der Motor zwischen 1.600 und 2.400 U/Min, hinzu kommt eine Boost-Funktion, die kurzfristig weitere 30 Nm liefert.

Geschaltet wird serienmäßig über die 9G-Tronic-Automatik, die mit sanften und schnellen Schaltvorgängen überzeugen kann.

Sehr gute Fahrleistungen

Durch den Allradantrieb wird die Kraft perfekt auf alle vier Räder geleitet, und man kommt auch abseits befestigter Straßen und bei Schnee sicher und gut voran.

Das Mehrgewicht lässt aber die Fahrleistungen geringfügig schlechter als beim V 300 d ohne Allradantrieb ausfallen, jedoch hat man noch immer sensationelle Leistungen für ein Fahrzeug dieser Klasse.

Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in 8,6 Sekunden absolviert (ohne Allrad in 7,9 Sekunden), und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 214 km/h (ohne Allrad bei 220 km/h).

Dank des Agility Control Fahrwerks ist man mit der V-Klasse auch sehr komfortabel unterwegs, selbst auf schlechten Straßen werden die Schlaglöcher perfekt weggefiltert.

Auch bei der Geräuschdämmung kann die V-Klasse mit den Pkw-Modellen weitgehend mithalten, lediglich bei Autobahntempo steigen die Wind- und Abrollgeräusche etwas an.

Eine direkte Lenkung und eine gute Straßenlage verhelfen dem großen Van zusätzlich zu ungeahnter Agilität.

Überrascht hat uns der Verbrauch. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,0 Litern haben wir genau den Wert erzielt, den auch das Werk für den Verbrauch über 100 Kilometer angibt.

Mit dem adaptiven Tempomat „Distronic“, den LED-Scheinwerfern, Toten-Winkel-Warner und Spurhalteassistent kann die V-Klasse zudem auch beim Thema Sicherheit mit den Pkw-Modellen mithalten.

Wir haben uns bei unserem Test auf jeden Fall rasch in die Allroundqualitäten des praktischen Vans verliebt. Er bietet Luxus auf höchstem Niveau, kann aber auch mit Fahrspaß und Effizienz dienen. Vom großzügigen Platzangebot und den Ladequalitäten mal ganz zu schweigen.

Was uns gefällt:

Das PKW-Feeling, das Design, die Ausstattung, der Fahrspaß, der geräumige Innenraum, der Motor, die Automatik

Was uns nicht gefällt:

Der doch recht hohe Preis

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1-
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 1
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1

Fact Box Mercedes V-Klasse Business Van:

Mercedes V 300 d 4Matic Business Van
Testwagenpreis ohne Extras € 66.014,40
Testwagenpreis mit Extras € 98.367,60
davon Steuern € 16.394,60
Technische Daten
Zylinder 4
Hubraum in ccm 1.950
Leistung PS/KW 239/176
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 500/1.600-2.400
Getriebe 9 Gang Automatik
Antriebsart Allradantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 8,6
Höchstgeschwindigkeit in km/h 214
Durchschnittsverbrauch in Liter 8,0
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 211
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 514,0
Breite in cm 192,8
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 188,0
Radstand in cm 320,0
Kofferraumvolumen in Liter 1.030
Tankinhalt in Liter 70
Leergewicht in kg 2.324
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 3.200
Max. Zuladung in kg 876