Testbericht: Der neue Mini Cooper mit 5 Türen

Die neue Generation des Mini ist erstmals auch als 5-Türer und mit 3-Zylinder-Motoren erhältlich. Wir haben den Cooper mit 136 PS zum Test begrüßt.

Der neue Mini 5-Türer ist die praktische Erweiterung des klassischen Mini. Er bietet nicht nur einen besseren Zugang zum Fond, sondern auch mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Für unseren Test haben wir den Mini Cooper mit 136 PS starkem 3-Zylinder-Benzinmotor gewählt, der ab 21.490 Euro erhältlich ist. Er bietet dabei serienmäßig unter anderem schon eine Klimaanlage, 15"-Alufelgen, elektrische Fensterheber vorne, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und ein Audiosystem.

Neben dem Austrian Pepper Paket, dem Wired-Paket inkl. Navi, dem John Cooper Works Interieur Paket, 17"-Alufelgen, LED-Scheinwerfern, einer Einparkhilfe hinten, den Mini Driving Modes, dem Chrome Line Interieur und Exterieur, LED-Nebelscheinwerfern und einer Sitzheizung hatte unser Testfahrzeug noch eine Fülle an Dekorelementen an Bord, die ihm zu einem einmaligen Auftritt verhelfen.

Noch länger als die Liste der Serienausstattung kann die Liste der verbauten Optionen werden, so wie im Falle unseres Testautos, welches hervorragend zeigt, dass jeder Mini zu einem Unikat werden kann. Die Zierelemente sind dabei bis ins kleine Detail dem Fahrzeug angepasst und fügen sich außen wie innen sehr harmonisch in das Gesamtbild ein. Mit allen Extras kommt das Unikat auf einen Preis von 30.006 Euro, ist aber auch wirklich ein absoluter Hingucker und überzeugt mit Premium-Qualität.

Der Innenraum präsentiert sich bis auf die Dekor-Elemente wie bei den anderen neuen Mini-Modellen und bietet einen gekonnten Mix aus klassischen Elementen und neuerster Technik. Man fühlt sich auf der einen Seite wie im Ur-Mini und auf der anderen Seite wie in einem sehr modernen Fahrzeug, welches keine Wünsche offen lässt. Die Kippschalter in Chrom-Optik passen dabei ebenso zum Gesamtkonzept wie die große runde Infotainmentanzeige in der Mittelkonsole. Der Tacho ist bei den neuen Modellen ja hinter das Lenkrad gewandert, was aber dem typischen Mini-Feeling auch nicht schadet.

Im Vergleich zum 3-Türer bietet der 5-Türer deutlich mehr Platz, wenngleich es natürlich vor allem im Fond des 398,2 cm langen Mini noch immer recht eng zugeht und auch der hintere Türausschnitt stämmigeren Menschen nicht gerade viel Platz lässt, um in den Mini zu kommen. Das Gepäckabteil ist mit 278 bis 941 Liter ebenfalls ordentlich bemessen und sollte für den Wochenendausflug und einen großen Einkauf reichen. Praktische Ablagen, eine hochwertige Materialanmutung und eine perfekte Farbkombination erhöhen den Wohlfühlfaktor im Innenraum zusätzlich.

Als weitere Premiere kommt im neuen Mini auch ein 3-Zylinder Benzinmotor mit 1,5 Liter Hubraum zum Einsatz. Das neue Aggregat soll dabei für mehr Fahrspaß bei geringerem Verbrauch sorgen und liefert eine Leistung von 136 PS (100 kW). Sein maximales Drehmoment von 220 Nm erreicht der Motor zwischen 1.250 und 4.000 U/Min, womit man gleich nach dem Start schon enorm viel Kraft zur Verfügung hat. Die Kraftentfaltung von unten heraus ist wirklich beeindruckend, und der 3-Zylinder hat leichtes Spiel mit dem rund 1,15 Tonnen schweren Mini.

Stellt man den Drive-Mode in die "Sport"-Stellung, steigert sich das Fahrvergnügen gleich nochmals deutlich, und man sprintet in nur 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 207 km/h. Das manuelle 6-Gang-Getriebe ist zur großen Überraschung sehr lang übersetzt, wodurch man die Gänge schön ausdrehen, aber auch schaltfaul unterwegs sein kann.

Die Gänge selbst lassen sich sehr knackig und auf kurzen Wegen wechseln. In der Stadt kommt man über den 4. Gang kaum hinaus, steigt man aber aufs Gas, liefert der Mini immer noch sehr ansprechende Fahrleistungen. Wer es ganz flott möchte, muss aber natürlich zurück schalten, um die ganze Power zu erleben.

Für Sparfüchse gibt es auch noch einen "Green" Mode, in dem alle Systeme auf absolute Sparsamkeit getrimmt sind. So spürbar wie die Leistung beim Wechsel vom Normal- in den Sport-Modus ansteigt, so spürbar wird sie dann auch beim Wechsel in den Green-Modus gedrosselt.

Dafür sollte man in diesem Modus durchaus in die vom Werk angegebenen Regionen von 4,7 Liter Verbrauch pro 100 Kilometer gelangen. Wir haben auf den Green-Modus verzichtet und sind bei durchaus hohem Spaßfaktor auf einen Wert von 6,2 Liter pro 100 Kilometer gekommen. Der 3-Zylinder ist damit zwar nicht sonderlich sparsam, bietet aber viel Fahrspaß und einen Klang, der niemals vermuten lassen würde, dass man nur 3 Zylinder unter der Haube hat.

Bei Fahrwerk und Federung ist der Mini ganz auf Sportlichkeit getrimmt, wodurch er das gleiche Go-Kart-Feeling, wie die anderen Modelle bietet. Die sehr direkte Lenkung gefällt dabei ebenso wie die perfekte Straßenlage. Auf kurvigen Straßen fühlt man sich mit dem Mini absolut am wohlsten und kann sein ganzes Potential am besten nutzen. Natürlich ist er mit den kompakten Abmessungen auch in der Stadt ein verlässlicher Begleiter. Durch die eher kleinen Fenster leidet zwar die Rundumsicht, dafür heizt sich der Innenraum in Kombination mit den steil stehenden Scheiben im Sommer deutlich weniger auf als in anderen Fahrzeugen mit großen Fensterfronten.

Der Mini 5-Türer ist auf jeden Fall ein interessanter Vertreter der Premium-Kleinwagenklasse und bietet so viel Fahrspaß wie kaum ein anderes Fahrzeug dieser Größe. Das Premium-Ambiente muss zwar teuer bezahlt werden, zahlt sich aber dennoch aus. Denn noch viel wichtiger als Fahrspaß und praktischer Nutzwert ist die Tatsache, dass der Mini als eines der wenigen Autos dieser Klasse noch mit viel Charme glänzen kann und seinen ganz eigenen Charakter hat.

Was uns gefällt:

das Design, die Straßenlage, der Motor, der Fahrspaß, die Ausstattung

Was uns nicht gefällt:

der Einstieg im Fond ist recht klein, die Übersichtlichkeit

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1-
Ausstattung Komfort: 1-
Verbrauch: 2-
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 3
Kofferraum: 2-
Ablagen: 1-
Übersichtlichkeit: 2-

Kommentare