Renault Koleos mit Bestnote im Crashtest

Fünf Sterne für den SUV

Der neue Renault Koleos hat beim Euro NCAP-Crashtest die Bestnote von fünf Sternen erzielt. Das SUV-Modell erhielt dabei Topnoten beim Erwachsenen-schutz, der Kinder- und Fußgänger-sicherheit sowie bei der Ausstattung mit Fahrerassistenzsystemen. Die Topwertung für den neuen Koleos zeigt, welch hohes Sicherheitsniveau der modulare CMF-Baukasten (Common Module Family) bietet, der als Technikbasis für das SUV-Modell dient. Mit dem Espace, Kadjar, Mégane, Talisman und Scénic bauen bereits fünf 5-Sterne-Modelle von Renault auf diesem modularen System auf.

Zentraler Bestandteil dieser Plattform ist der Einsatz höchstfester Stähle für die Fahrgastzelle. Sie widerstehen selbst großen Krafteinwirkungen und schaffen so einen stabilen Schutzraum für Fahrer und Passagiere. Hinzu kommen Stähle mit hoher Zugfähigkeit für die Motorträger. Renault kombiniert die steife Sicherheitszelle mit einer programmiert verformbaren Karosseriestruktur an Front und Heck. Diese Bereiche dienen bei einem Unfall als "Knautschzone" und nehmen einen Großteil der Aufprallenergie auf.

Zum Sicherheitskonzept des Koleos gehört außerdem eine Vielzahl effizienter Rückhaltesysteme. Bei einem Frontalaufprall schützen zwei Doppelkammer-Adaptivairbags Fahrer und Beifahrer. Je nach Schwere des Crashs entfalten sich diese voll oder nur teilweise. Im Falle eines Seitenaufpralls treten Doppelkammer-Seitenairbags in den Vordersitzen und zwei vorhangähnliche Windowbags in Aktion, welche die Köpfe der außen sitzenden Fahrgäste vorne und hinten schützen. Zusätzlich verringern Aufprallsensoren in den vorderen Türen die Zeit bis zum Auslösen der Seitenairbags um entscheidende Sekundenbruchteile.
Die passive Sicherheitsausstattung des Koleos umfasst Anti-Submarining-Stützen in den Vordersitzen, die das Durchrutschen unter dem Gurt verhindern, sowie Kopfstützen auf allen Plätzen, um die Gefahr eines Schleudertraumas zu verringern. Sämtliche Sicherheitsgurte verfügen über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Die hinteren Außenplätze sind mit Befestigungspunkten für ISOFIX- und i-Size-Kindersitze ausgestattet.

Neben der passiven Sicherheit fließen auch Technologien zur aktiven Unfallvermeidung in die Euro NCAP-Wertung ein. Der neue Koleos ist hier mit einem breiten Angebot an radar-, ultraschall- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen bestens aufgestellt. Bereits die Basisausstattung umfasst Spurhalte-Warner und Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner. Hinzu kommt der Notbremsassistent, der den Koleos im Falle einer Kollisionsgefahr gegebenenfalls bis zum Stillstand abbremst. Toter-Winkel-Warner und Fernlichtassistent komplettieren das Angebot.

Kommentare