Seat Alhambra Executive TDI CR 4Drive - Testbericht

Der Seat Alhambra zeigt in unserem Test, dass die Kombination aus luxuriöser Ausstattung und Allradantrieb nicht nur Unternehmern gefallen wird.

Mit dem Alhambra hat Seat im Segment der Vans einen Bestseller im Programm, der auch zu den wenigen Autos gehört, die in Österreich bei der Vorsteuer berücksichtigt werden können.

Doch nicht nur für Unternehmer ist der geräumige Van ein idealer Partner, wie wir in unserem Test festgestellt haben. Der Alhambra in Executive-Version in Kombination mit dem 140 PS starken TDI und Allradantrieb kommt auf einen Preis von 41.440,- Euro.

Darin enthalten ist aber schon eine sehr wohnliche Ausstattung, die viele Wünsche erfüllt. Unter anderem sind eine 3-Zonen-Klimaautomatik, BiXenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, 16"-Alufelgen, ein Multifunktionsleder- lenkrad, Tempomat, das Winterpaket und noch vieles mehr mit an Bord. Als Extras hatten wir dann noch das 7-Sitzer-Paket, eine Anhängevorrichtung, ein elektrisches Panorama-Ausstell-Schiebedach, das Sport-Paket inkl. 18"-Alufelgen und das Winterpaket 2 mit an Bord.

Der Gesamtpreis summiert sich so auf 46.245,41 Euro. Im Innenraum fühlt man sich dann aber auch auf Anhieb sehr wohl und findet ein luxuriöses Ambiente vor.

Sehr übersichtliche Armaturen und eine bedienerfreundliche Gestaltung aller Elemente lassen keine Wünsche offen. Lediglich das Navi-Display ist für ein Auto dieser Fahrzeugklasse etwas klein geraten, dafür kann man sich über umso größere Ablagen im Innenraum freuen.

Überhaupt ist das Thema "Platzangebot" jenes, bei dem der Alhambra ohne Ende punkten kann. Auf einer Länge von 485,4 cm bietet der Van Platz für alle Anforderungen.

Dabei können sich nicht nur Fahrer und Beifahrer über ein fürstliches Platzangebot freuen, auch im Fond hat man so viel Platz, wie man es sonst nur von Business-Class-Langstreckenflügen gewohnt ist.

Etwas enger wird es dann in der dritten Reihe, auf der zur Not aber dennoch zwei Erwachsene unterkommen. Die Sitze der zweiten Reihe lassen sich bequem nach vorne verschieben oder auch umklappen, damit man eine ebene Ladefläche erreicht. Wer sich lieber entspannt zurücklehnt und während der Fahrt erholen möchte, den werden die verstellbaren Lehnen sowohl in der zweiten als auch dritten Reihe erfreuen.

Ist man zu fünft unterwegs, hat man ein Kofferraumvolumen von 885 Liter zur Verfügung, welches auf bis zu 2.430 Liter vergrößert werden kann. Klappt man alle Sitze um, kann man den Van auch schon mal zum Kinderspielplatz umfunktionieren, so geräumig ist er. Aber auch der Weihnachtsbaum mit 230 cm Länge findet bequem Platz, wie wir selbst herausfinden konnten.

Damit man bei voller Beladung auch noch etwas Fahrfreude hat, ist der Griff zum 2,0 TDI mit 140 PS (103 kW) eine sehr gute Wahl. Der Motor liefert sein maximales Drehmoment von 320 Nm bereits bei 1.750 U/Min und ist somit schon von unten heraus sehr kräftig und durchzugsstark.

Das manuelle 6-Gang-Getriebe lässt sich sehr leicht schalten und hat eine optimale Übersetzung, die ein sparsames Vorankommen ermöglicht. Die Schaltempfehlung mahnt schon recht früh, den nächst höheren Gang zu wählen, und man hat dabei immer noch genug Kraft für kurze Sprints.

Wer zum Überholen ansetzt, der sollte dennoch wieder einen Gang runter schalten, damit der rund 1,9 Tonnen schwere Van ordentliche Fahrleistungen liefert. Der Motor verrichtet seine Arbeit dabei stets sehr leise, selbst bei Autobahntempo hört man im Innenraum kaum Motor- oder Abrollgeräusche.

Wer die volle Leistung des Alhambra abruft, erreicht nach 11,4 Sekunden aus dem Stand heraus die 100 km/h-Grenze. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 191 km/h und sollte auf unseren Autobahnen somit auch mehr als ausreichend sein.

Wer einen so großen Wagen bewegt, wird auch beim Verbrauch nicht mit absoluter Zurückhaltung rechnen, dennoch lässt sich der Alhambra sehr sparsam bewegen.

Die vom Werk angegebenen 6,2 Liter Durchschnittsverbrauch sind in greifbarer Nähe und für Menschen mit zartem Gasfuß auf jeden Fall erreichbar. Wir sind im Schnitt auf 6,8 Liter gekommen, was für einen Allrad-Van dieser Größen- und Leistungsklasse ein sehr guter Wert ist.

Seine Vorzüge zeigt der Alhambra auch beim Reisekomfort. Fahrwerk und Federung sind sehr komfortabel ausgelegt, dennoch liegt der Alhambra gut auf der Straße, und man kann ihn auch über kurvige Straßen in flotter Fahrweise bewegen, ohne ihn jemals aus der Ruhe zu bringen.

Der 4Drive Allradantrieb leistet dabei jederzeit gute Arbeit und leitet in jeder Situation die Kraft perfekt auf die vier Räder. So kommt man mit dem Van auch zu entlegenen Schihütten und ist bei schlechter Witterung noch sicherer unterwegs.

Auch wenn sich der geräumige Van als Langstreckenmeister empfiehlt, kommt man auch in der Stadt perfekt zurecht. Die Größe von 485 cm würde man dem Van nicht anmerken, da die Lenkung sehr leichtgängig und direkt ist, wodurch man selbst in engen Gassen gut reversieren und einparken kann.

Dank der großen Fensterflächen ist auch die Übersichtlichkeit hervorragend,und man kann den Wagen millimetergenau einparken. Wer sich dennoch nicht so sicher fühlt, kann auf die Rückfahrkamera setzen, die ganz genau und mit glasklarem Bild zeigt, wie viel Platz noch zur Verfügung steht.

Der Seat Alhambra hat in unserem Test auf jeden Fall gezeigt, dass er ein absolutes Allroundtalent ist und nicht nur Unternehmer begeistern wird.

Auch Familien oder Personen mit erhöhtem Platzbedarf werden im Alhambra einen idealen Partner finden, der die Vorzüge einer Limousine, dabei aber Platz ohne Ende bieten kann.

Neben dem Platzangebot sprechen für den Alhambra auch ein hohes Maß an Fahrkomfort, ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und ein kultivierter Motor, der bei sparsamem Verbrauch gute Fahrleistungen liefert.

Was uns gefällt:

das Platzangebot, der Fahrkomfort, das Preis/Leistungsverhältnis, die Verarbeitung, der Motor

Was uns nicht gefällt:

das Navi könnte größer sein

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1-
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1-
Fahrleistung: 1-
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 1
Ablagen: 1

Kommentare