Seat Leon ST Cupra - Testbericht

Der Leon ST Cupra zählt zu den stärksten Kombis seiner Klasse. Wie die Mischung aus Sportwagen und Kombi harmoniert, verraten wir in unserem Test.

Früher mussten sich Familienväter in der Kompaktklasse mit sehr biederen Kombis zufrieden geben, heute müssen sie ihrem Sportcoupé nicht mehr hinterher weinen, wenn Nachwuchs ins Haus kommt. Vor allem dann nicht, wenn man den Seat Leon ST Cupra ins Auge fasst, der zu den stärksten Vertretern seiner Klasse zählt.

Der optisch ohnedies schon sehr dynamische Auftritt des Leon ST wird in der Cupra-Version nochmals geschärft. Schon im Stand sieht man dem Kombi seine Kraft sehr deutlich an. Ob man dann wirklich noch das CUPRA Performance Paket Orange mit den auffälligen Orange-farbigen Leichtmetallfelgen braucht, bleibt eine Geschmacksfrage.

In unserem Testfahrzeug war diese Option jedenfalls ebenso dabei wie die adaptive Geschwindigkeits- regelung, die Multifunktionskamera, das Navigationssystem Plus inkl. Seat MapCare Service, das Panorama-Glasdach, eine Parkhilfe vorne und hinten, die Sport-Schalensitze für Cupra und das Winter-Paket. Der Gesamtpreis wird damit von 39.490 Euro auf 49.094,75 Euro gesteigert, wobei schon in der Serienversion eine Fülle an Ausstattungsdetails dabei ist, die man so nicht überall bekommt. Unter anderem gibt es neben den Alcantara Sportsitzen vorne, dem Media System Plus, einem Tempomat und einer 2-Zonen-Klimaautomatik auch schon die LED-Scheinwerfer serienmäßig an Bord.

Mit einem Plus an Sportlichkeit präsentiert sich auch der Innenraum, der über ein noch griffigeres Cupra-Lederlenkrad, Sportpedale und die optionalen Sportsitze verfügt. Vor allem die Sitze sind nicht nur optisch ein Traum, sie bieten auch perfekten Seitenhalt und sind trotzdem noch bequem genug für eine lange Reise.

Sonst zeigt sich der Innenraum jenem der anderen Leon ST-Modelle sehr ähnlich und kann mit einer vorzüglichen Übersichtlichkeit und einer bedienungsfreundlichen Gestaltung überzeugen. Trotz aller Sportlichkeit fehlt es auch nicht an Komfort-Features, sodass man sich im stärksten Seat-Kombi aller Zeiten sehr schnell wohl fühlt.

Hinzu kommt noch das absolut familientaugliche Platzangebot. Selbst in der zweiten Reihe haben auch Erwachsene noch genug Platz, und das Kofferraumvolumen kann mit 587 bis 1.470 Liter ebenfalls auf ganzer Länge überzeugen. So kann man perfekt die Bedürfnisse der Familie und den Hang zu sportlichen Autos verbinden.

Selbst eingefleischten Sportwagen-Fans sollte der 2,0 Liter TSI, der unter der scharf gezeichneten Motorhaube platziert ist, viel Freude bereiten. Der Motor verfügt über eine Leistung von 280 PS (206 kW) und liefert sein maximales Drehmoment von 350 Nm zwischen 1.700 und 5.600 U/Min. Damit hat man über ein sehr weites Drehzahlband die volle Schubkraft zur Verfügung, was man auch sofort merkt. Die Schaltung erfolgt dabei über das bewährte 6-Gang-DSG-Getriebe, welches im Falle des Leon ST Cupra mit pfeilschnellen Schaltvorgängen überzeugen kann.

Via Tastendruck in der Mittelkonsole kann der Fahrer beim Leon ST Cupra auch verschiedene Fahrprofile wählen, die von komfortabel bis ganz sportlich reichen. Schon im Normal-Modus liefert der Motor mehr Kraft, als man im normalen Leben auf Österreichs Straßen benötigen würde. Der Leon ST Cupra lässt sich dabei aber auch sehr alltagstauglich fahren, und man kann in diesem Modus die Einkäufe mit der Familie auch so nach Hause befördern, dass die Eier nicht schon zur Eierspeise verarbeitet werden.

Wer dann aber in den Sport- oder Cupra-Modus wechselt, wird alle Mühe haben, dass die Ladung dort bleibt, wo sie sein sollte. Dann werden nämlich alle Systeme auf absoluten Fahrspaß getrimmt. Die Gasannahme erfolgt noch eine Spur schneller, die Lenkung wird straffer, der Motor mobilisiert gefühlt nochmals um einiges mehr an Kraft, und auch der Sound wird nachgeschärft, so dass man getrost auf das im Auto verbaute Soundsystem verzichten kann.

Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vergehen gerade einmal 6,0 Sekunden, und bleibt man dann am Gas, würde der Leon ST Cupra wohl ohne jedes Anzeichen von Schwäche bis zur Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h weiter sprinten. Die Gänge werden dabei so schnell und sanft gewechselt, dass man lediglich durch die veränderte Drehzahl mitbekommt, dass das DSG-Getriebe gerade den Gang gewechselt hat.

Durch die sehr direkte Lenkung und die absolut perfekte Straßenlage bietet der Leon ST Cupra so viel Fahrspaß wie sonst kaum ein Kombi. Dank der Differentialsperre an der Vorderachse bringt der Seat seine Leistung immer perfekt auf die Straße. Das "Reißen" am Lenkrad, das man sonst bei so starken Autos mit Frontantrieb erlebt, gibt es beim Leon ST Cupra dadurch nicht, und auch in Kurven zeigt sich der Leon ST Cupra so souverän, dass man glauben könnte, er sei mit Allradantrieb unterwegs. Das Schieben über die Vorderachse fällt nämlich ebenfalls dank dem "VAQ" genannten System weg.

Wer so viel Fahrspaß bietet, darf sich auch gerne mal den einen oder anderen Liter mehr Sprit gönnen. Wir sind im Schnitt auf 8,9 Liter pro 100 Kilometer gekommen, was zwar von den 6,6 Liter vom Werk weit weg ist, in Anbetracht von Fahrspaß und Leistung aber in Ordnung geht. Neben dem hohen Maß an Sportlichkeit und dem großzügigen Platzangebot bietet der Leon ST Cupra auch ein rundum gutes Sicherheitspaket. Adaptiver Tempomat und LED-Scheinwerfer sind in dieser Klasse immer noch eher die Ausnahme, als die Regel.

Der Seat Leon ST Cupra ist auf jeden Fall ein Traumwagen, der mit einem hohen Maß an Sportlichkeit glänzt, dabei aber noch extrem viel Alltagstauglichkeit bietet. Das Auto vereint zwei Seelen in sich und kann mit einer üppigen Ausstattung, toller Leistungsentfaltung und viel Platz sowohl jene ansprechen, die mit dem Herz denken, als auch jene, die auf vernünftige Entscheidungen getrimmt sind.

Was uns gefällt:

das Design, der Fahrspaß, das Platzangebot, das DSG-Getriebe, die Ausstattung

Was uns nicht gefällt:

die lichtdurchlässige Rollo des Panoramadachs

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 2-
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1-
Kofferraum: 1
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1

Kommentare