Neuer Toyota Prius gewinnt Hybrid-Vergleichstest

Sieg für Toyota Vollhybrid gegen Honda Insight.

Auftakt nach Maß für den Toyota Prius : Gerade erst zu den Händlern gekommen, gewann die dritte Generation des weltweit erfolgreichsten Hybrid-Fahrzeugs jetzt auf Anhieb den ersten Vergleichstest in der auflagenstärksten deutschen Autofachzeitschrift Auto Bild gegen den ebenfalls neuen Honda Insight .

Den Sieg verdankt der Prius neben dem besseren Platzangebot vor allem seinem Vollhybrid-Antrieb und dem geringeren Praxisverbrauch. Originalton Auto Bild: " 4,5 Liter im Schnitt sind immer drin. Selbst dann, wenn der Gasfuß aufs Pedal hämmert." Der mit einem Mildhybrid-Konzept angetretene Insight benötigte im Test knapp 1,5 Liter mehr .

Die unterschiedliche Stärke der Elektromotoren macht einen der Unterschiede. "Während der Prius ein Elektroaggregat mit 60 kW besitzt, stark wie ein Espresso, gleicht die Antriebseinheit (10 kW) des Insight einem entkoffeinierten Kaffee", so Auto Bild. Dank Vollhybrid-Technologie ist der Prius im Gegensatz zum Insight in der Lage, Strecken von bis zu 1,5 Kilometern rein elektrisch zu fahren. Dies wissen die Auto Bild-Redakteure zu schätzen: "Hört er nichts, ist das das höchste Lob (für den Prius-Fahrer). Diese Stille - in Momenten vollkommener Ruhe fährt die 4,46-Meter-Flunder emissionsfrei im Elektro-Modus ."

Die dritte Generation des Prius steht ab sofort bei den Toyota Händlern. Von den ersten beiden Generationen hat der japanische Hersteller weltweit mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Beim neuen Prius konnte Toyota den Durchschnittsverbrauch um 14 Prozent auf nur noch 3,9 Liter je 100 Kilometer senken, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm entspricht. Der ab 26.340 Euro erhältliche Prius ist damit das weltweit verbrauchsgünstigste Serienfahrzeug mit Benzinmotor.

Kommentare

Weitere Meldungen

Markenwelt