Testbericht: Volvo V60 T8 mit Plug-in-Hybrid

Der neue Volvo V60 ist auch als Plug-in-Hybrid erhältlich. Wir haben den praktischen Schweden zum Test begrüßt und uns angesehen, wie sparsam er wirklich ist.

Die neue Generation des Volvo V60 zeigt sich optisch ganz im Stil des größeren V90, wirkt durch die kompakteren Abmessungen aber noch dynamischer. Das Highlight der Modellreihe ist sicher der neue V60 T8 Twin Engine mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Bis zu 48 Kilometer sollen rein elektrisch möglich sein, womit er eine sehr gute Effizienz verspricht. In unserem Test werden wir klären, wo die Stärken und Schwächen des V60 liegen und wie sparsam er im täglichen Leben wirklich ist.

Preislich startet das Topmodell der Baureihe in der luxuriösen Inscription-Ausstattung bei 60.420 Euro, was für einen 390 PS starken Kombi der Premium-Liga durchaus ein fairer Preis ist. Immerhin gibt es serienmäßig unter anderem schon die LED-Scheinwerfer "Thors Hammer" mit Fernlichtassistent, die Road Edge Detection, eine 8-Gang-Automatik, die Run-off Road Protection, 18"-Alufelgen, ein Panorama-Glasschiebedach, Lederkomfortsitze, eine Standheizung und noch vieles mehr.

Bei unserem Testwagen hat man alle Register gezogen und ihn mit allem ausgerüstet, was das Leben noch komfortabler, sicherer und schöner macht. So erfreute unser V60 noch mit Nappaleder bezogenen und klimatisierten Sitzen, dem Business Connect Paket, dem IntelliSafe Pro-Paket, dem Laderaum-Paket Pro, dem Licht-Paket, dem Winter-Paket, dem Xenium-Paket Pro, elektrischer Verstellung der Vordersitze inkl. Memory, einer elektrischen Kindersicherung hinten, abgedunkelten hinteren Scheiben, einem Dachhimmel in Anthrazit, Metallic-Lackierung, dem Multifunktions-Sportlederlenkrad, dem Sensus Connect Premium Sound by Bowers & Wilkins, einer Lenkradheizung und einigen Kleinigkeiten mehr, die den Preis auf 76.980 Euro erhöht haben.

Im Innenraum präsentiert sich der V60 dann auch der Preisklasse entsprechend luxuriös. Es ist wirklich beachtenswert, wie es Volvo geschafft hat den typisch robusten Volvo-Look in ein modernes Outfit zu überführen. Ein Highlight ist dabei der aus Kristallglas gefertigte Schaltknauf, der in Kombination mit viel Chrom und Leder dem Innenraum einen wirklich hochwertigen Touch verleiht. Alles wirkt wie für die Ewigkeit gemacht, dennoch zeigt sich der Arbeitsplatz des Fahrers mit allen technischen Raffinessen ausgestattet.

Ein Highlight ist sicher der große Touchscreen in der Mittelkonsole, der sich wie ein Tablet mit Wisch-, Touch-, und Schiebemöglichkeiten bedienen lässt. Trotz wirklich sehr vieler Funktionen findet man sich schnell zurecht und kann alles intuitiv aufrufen, bedienen und einstellen. Viele Ablagen runden den positiven Eindruck im Innenraum ab, der auch viel Platz für alle Passagiere bietet.

Sogar das Kofferraumvolumen ist mit 529 Litern Fassungsvermögen trotz Plug-in-Hybrid-Antrieb großzügig bemessen. Eine lohnende Investition ist das Laderaum-Paket Pro, das sehr durchdachte Befestigungsmöglichkeiten im Kofferraum bietet. So können die Einkäufe oder auch Taschen gut fixiert werden, und man kann sich den sportlichen Ambitionen des Autos hingeben ohne Angst, die eingekauften Bananen gleich zu einem Smoothie zu verarbeiten.

Und Fahrspaß bietet der V60 T8 Twin Engine ohne Ende! Es ist wirklich kaum zu glauben, dass unter der schnittigen Motorhaube nur ein 2,0 Liter-4-Zylinder-Benzinmotor mit Turboaufladung werkt. Dieser liefert eine Leistung von 303 PS (223 kW) und läuft so geschmeidig, wie man es sonst nur von 6- oder 8-Zylinder-Motoren gewöhnt ist. Zusätzlich hilft noch ein 87 PS (66 kW) starker Elektromotor, für noch faszinierendere Fahrleistungen zu sorgen. Mit insgesamt 390 PS (287 kW) lässt es sich im Alltag wirklich sehr gut leben.

Der Elektromotor liefert aus dem Stand heraus bis 3.000 U/Min ein maximales Drehmoment von 240 Nm, der Benziner zwischen 2.200 und 4.800 U/Min ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Man hat dabei die Wahl zwischen verschiedenen Fahrmodi, die dem Fahrzeug jeweils einen anderen Charakter verleihen. So kann man entweder bis zu 48 Kilometer rein elektrisch unterwegs sein, oder im Hybrid-Modus die Vorzüge beider Antriebe kombinieren. Zudem stehen noch ein Sport-Modus für absoluten Fahrspaß, ein AWD-Modus für winterliche Bedingungen oder ein Individual-Modus zur Verfügung.

Für den Alltag bestens geeignet hat sich der Hybrid-Modus gezeigt, wo man Effizienz und Fahrspaß gut kombiniert. Realistisch kann man rund 40 Kilometer rein elektrisch absolvieren und ist auch danach durch die Energierückgewinnung beim Bremsen immer noch überraschend oft rein elektrisch unterwegs. Den Übergang von Elektro- auf Verbrennungsmotor merkt man dabei kaum. Dieser erfolgt nämlich sehr sanft, und die Geräuschdämmung im V60 ist so gut, dass man auch akustisch nichts mitbekommt. Selbst bei Autobahntempo bleibt es im Innenraum sehr leise, was das Premium-Feeling des V60 erneut bestätigt.

Für absoluten Fahrspaß sorgt der Sport-Modus, wo die Kraft beider Herzen für fulminante Fahrleistungen sorgt. In nur 4,9 Sekunden sprintet der Kombi von 0 auf 100 km/h, und zwar mit einer Leichtigkeit, die man sonst nur von reinrassigen Sportwagen gewohnt ist. Die Kraft wird dabei selbst bei nasser Fahrbahn perfekt auf die Straße gebracht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Zur großen Überraschung hält sich auch der Verbrauch in angenehmen Grenzen. Wer täglich nicht mehr als 40 Kilometer fährt und laden kann, ist überhaupt sehr effizient und umweltfreundlich unterwegs. An die 2,1 Liter Werksangabe auf den ersten 100 Kilometern kommt man aber dennoch nur schwer, wir hatten am Ende knapp über 5 Liter verbraucht. Um zu sehen wie sparsam man weiterhin ist, haben wir die Batterien nicht mehr geladen und nur den normalen Hybrid-Antrieb genutzt. Trotz gelegentlichem Sport-Modus und Autobahnfahrten sind wir auf überzeugende 7,4 Liter pro 100 Kilometer gekommen, was für ein Auto dieser Leistungsklasse ein Hit ist. Zudem überzeugt der Volvo mit einem hohen Maß an Sicherheit, einer komfortablen Federung und bietet Langstreckenkomfort der Extraklasse.

Mit dem V60 T8 TwinEngine hat Volvo auf jeden Fall eines der Highlights in der Premium-Mittelklasse am Start. Vor allem jene, die sich gerne von der Masse abheben und Luxus genießen möchten ohne dick aufzutragen, werden am Volvo V60 ihre Freude haben.

Was uns gefällt:

Das Design, die Ausstattung, der Innenraum, die Komfortsitze, der Touchscreen, die Straßenlage, der Fahrspaß, der Verbrauch

Was uns nicht gefällt:

Der Tank könnte größer sein

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 1-
Ablagen: 1-
Übersichtlichkeit: 1