Wasserstoffauto aus Österreich

AVL hat jetzt den Prototypen eines mit Wasserstoff und Batterie betriebenen Fahrzeugs präsentiert.

Die Firma AVL hat gemeinsam mit Partnerfirmen den Prototypen eines neuen Wasserstofffahrzeugs präsentiert, das auch mit einer Batterie ausgerüstet ist.

Durch diese Kombination soll die Reichweite höher als bei reinen Elektroautos sein, die Kosten sollen aber bei der Produktion sinken.

Das auf Basis des VW Passat entstandene Fahrzeug verfügt über einen Wasserstofftank von 4 Kilogramm, der für 500 Kilometer Reichweite ausreichen soll.

Zudem ist eine rund 10 kWh große Batterie an Bord, die als Unterstützung bei der Beschleunigung für mehr Dynamik sorgen soll.

Es bleibt jetzt mal abzuwarten, wann und wie eine Serienversion aussehen könnte, auf jeden Fall erwartet man sich von diesem Prototypen viele Erfahrungswerte für die weitere Forschung auf diesem Gebiet.