E-Mobility Play Days am Red Bull Ring

Die neuesten Innovationen bei Elektrofahrzeugen stehen zum Test bereit. Die Formel E feiert ihre Österreich-Premiere.

Bei den "E-Mobility Play Days" am 29. und 30. September 2017 dreht sich auf dem Red Bull Ring alles um die Zukunft der Fortbewegung. Neben der Präsentation neuester Entwicklungen im Bereich der Elektrofahrzeuge und zukunftsweisender Technologien durch zahlreiche Experten feiert die Formel E an diesem Wochenende ihre Österreich-Premiere am Red Bull Ring. Bei den "E-Mobility Play Days" lernen die Besucher die neuesten Innovationen kennen und können sie auch aktiv erleben, denn unter anderem stehen Boliden namhafter Autobauer bereit, um auf dem Nordkurs der Formel-1-Rennstrecke und im Driving Center getestet zu werden.

Die FIA Formel E Meisterschaft ist die erste ausschließlich elektrische Rennserie der Welt. Auf österreichischem Boden ist noch nie ein Formel-E-Auto gefahren und es gibt wohl kaum eine bessere Gelegenheit, die Österreich-Premiere der Königsklasse des E-Motorsports zu feiern, als bei den "E-Mobility Play Days 2017" in Spielberg. Mit ABT Schaeffler Audi Sport ist eines der Spitzenteams zu Gast und wird auf dem Südkurs des Red Bull Ring mit seinen Formel-E-Wagen spektakuläre Showruns zeigen. Für noch mehr Formel-E-Feeling sorgt das Safety Car der Serie, ein BMW i8. Das Plug-in-Hybrid-Fahrzeug wird ebenfalls bei Showruns in Action zu sehen sein.

Als Draufgabe bringt Renault mit dem Schweizer Superstar Sébastien Buemi den amtierenden Weltmeister dieser Rennserie in die Steiermark, wo er für Autogramme und Erinnerungsfotos zur Verfügung steht. "Die Formel E spricht junge Menschen an. Das ist ein großes Plus. Von 0 auf 100 km/h bist du fast so schnell, wie in einem Formel-1-Auto. Wir fahren auf Stadtkursen und nie auf Rennstrecken. Deshalb wäre es etwas Besonderes, wenn die Formel E am Red Bull Ring fahren würde", ist Buemi überzeugt. Den einen oder anderen Tipp kann der Weltmeister vielleicht beim "E-Racing für jedermann" geben, das von E-Kart Race Schladming an diesem Wochenende angeboten wird. Für Aufsehen wird die Firma Kreisel mit einem E-Kart sorgen, das so manchen Sportwagen alt aussehen lässt was die Geschwindigkeit anbelangt.

Bei den "E-Mobility Play Days 2017" wird auch Drohnen-Sport auf höchstem Niveau gezeigt. Zunächst feiert das "Red Bull DR.ONE" seine Weltpremiere auf dem Red Bull Ring. Außerdem wird der "Air Masters Drone Racing FAI World Cup" am 29./30. September zum ersten Mal in Österreich gastieren. 40 der weltbesten Piloten werden mit bis zu 130 km/h schnellen Geräten den speziell dafür entwickelten dreidimensionalen Kurs und die Gesetze der Schwerkraft hart auf die Probe stellen. Die Fans können den Teams aus nächster Nähe beim Setup in der Box über die Schulter schauen und das Rennen mit VR-Brillen aus Sicht der Drohnen hautnah miterleben. Darüber hinaus erhalten die Besucher jede Menge Informationen über die faszinierende und rasant wachsende Welt der Drohnen. Die TU Graz wird mit Rescue Drohnen eine Demonstration durchführen.

Der Eintritt zu den "E-Mobility Play Days" auf dem Red Bulll Ring ist frei, Besucher können sich kostenlose Tickets unter www.projekt-spielberg.com sichern - solange der Vorrat reicht.

Kommentare