An 3.500 E-Tankstellen mit nur einer Karte aufladen

Österreichs größtes Ladenetz für Elektroautos

Die elf Partnerunternehmen des Bundesverbands für Elektromobilität (BEÖ) und der Anbieter SMATRICS haben ihre Ladestationen zu Österreichs größtem und schnellstem Ladenetz zusammengeschlossen. Damit stehen zwischen Wien und Bregenz 3.500 öffentlich zugängliche Ladepunkte zum Aufladen von E-Autos zur Verfügung. In den nächsten Monaten soll das BEÖ-Netz mit weiteren Partnern auch international wachsen.

An allen Ladepunkten können die Kunden ab sofort mit nur einer Ladekarte oder per App einfach laden. Verrechnet wird die Zeit, in der das E-Fahrzeug mit dem Ladepunkt verbunden ist. Damit soll ein unnötig langes Parken an den Ladestationen vermieden werden. Auch ein Direct Payment mit Kreditkarte ist möglich. Auskünfte über die Tarifmodelle findet man auf den Websites und Apps der elf BEÖ Mitgliedsunternehmen und bei SMATRICS.

Insgesamt gibt es in Österreich derzeit mehr als 5.500 öffentlich zugängliche Ladeanschlüsse und über 23.000 reine Elektrofahrzeuge. Im Europa-Vergleich liegt Österreich mit 56 öffentlichen Ladestationen pro 100.000 Einwohnern unter den Top 10. Nach wie vor an der Spitze liegt Norwegen mit 237 Ladestationen pro 100.000 Einwohnern.

Im E-Tankstellenfinder e-tankstellen-finder.com sind alle Ladestationen in Österreich und Europa erfasst. Darin enthalten sind öffentliche Ladepunkte von Betreibern wie Energieunternehmen, Supermärkten und Hotels.