Faraday Future: Elektro-Crossover mit 1050 PS

Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas hat Faraday Future (FF) den FF 91 präsentiert, der ab 2018 Tesla und Lucid Motors Konkurrenz machen soll.

Mit dem FF 91 bringt Faraday Future ein Elektro-Crossover-Modell auf den Markt, das Tesla und Lucid Motors Konkurrenz machen soll. Die Mischung aus luxuriösem Innenraum mit viel Platz und sportlichen Fahrleistungen soll eine ganz neue Kundenschicht ansprechen. Das Design wirkt dabei überaus futuristisch.

Der 525 cm lange FF 91 wird von einem 1.050 PS starken Elektromotor angetrieben, der das Fahrzeug in nur 2,29 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Reichweite der 130 kWh großen Batterie soll bei 700 Kilometern liegen. Dank Allradantrieb und Allradlenkung soll der neue FF 91 auch viel Fahrspaß bieten. Natürlich sind auch alle nur erdenklichen Luxus- und Sicherheitsfeatures verbaut.

Reservierungen werden für 5.000 US$ Anzahlung ab sofort entgegen genommen. Der Marktstart ist für 2018 geplant.

Kommentare