WAVE 2013: Die größte Elektroauto-Rallye Europas

Welches Elektromobil bewährt sich im Alltagseinsatz am besten?

Die WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) findet vom 28. Juni bis 7. Juli 2013 bereits zum dritten Mal statt. Die 1.800 km lange Tour führt 40 Teams mit unterschiedlichen Elektro-Fahrzeugen in 10 Tagen quer durch Europa. Die Route mit Startpunkt im Wienerwald geht weiter durch 40 Gemeinden in Österreich, Ungarn und Slowenien und findet ihren Abschluss mit einer Weltrekordparade mit über 300 Elektrofahrzeugen am Züri Fäscht, dem größten Volksfest der Schweiz.

Die vierzig Teams mit unterschiedlichen Elektrofahrzeugen aus 10 Ländern werden dabei zusammengerechnet über 80.000 km zurücklegen, was die WAVE - die auch vom Klimafonds unterstützt wird - zur größten Elektroauto-Rallye der Welt macht. Als Teams mit dabei sind Privatteams, Unternehmen wie Phoenix Contact, Electrosuisse oder Brusa und die Universität Metron Institut Slowenien. Ebenfalls am Start: Die Autohersteller Nissan und Ford mit ihren Serienfahrzeugen.

Louis Palmer, Hauptkoordinator und Träger der WAVE, über Auftrag und Ziel von WAVE: "Den Rallye-Teilnehmern geht es darum, eine Welle ins Rollen zu bringen. Die Notwendigkeit von Erdöl als Fahrzeug-Treibstoff wird immer mehr hinterfragt, während Elektroautos in allen Größen und Preisen erhältlich geworden sind. Wir zeigen mit der Expedition, dass von erneuerbaren Energien angetriebene Autos längst eine zuverlässige, saubere und preiswerte Form der Mobilität darstellen. Gleichzeitig werden die Fahrzeuge auf der Tour einem harten Test unterzogen."
 
Welches Elektromobil bewährt sich im Alltagseinsatz am besten? Die WAVE 2013 wird es zeigen. Da es sich um einen Wettbewerb handelt, werden in den sogenannten "Challenges". Kriterien wie Slalom-Fahren, Komfort oder Öko-Bilanz an 10 Etappenorten genau getestet. Das beste Team mit dem alltagstauglichsten Fahrzeug gewinnt.

Die WAVE wird in Österreich von folgenden Partnern unterstützt: Klima- und Energiefonds, Alpine Pearls, Phoenix Contact, Casino Baden, Weissensee, Neukirchen am Grossvenediger, Electro Drive Tirol, Gemeinden Eichgraben, Eisenstadt, St. Veit an der Glan, Feistritz an der Drau, Heiligenblut, Zell am Ziller und Landeck

Alle Details zur Route und zu den Ankunftszeiten finden Sie unter www.wavetrophy.com

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt