Schon gefahren: Hyundai H-1 und Starex

Hyundai hat den H-1 und den Starex für das neue Modelljahr aufgefrischt. Wir waren schon mit dem Bus und Transporter unterwegs.

Während die Pkw-Modelle von Hyundai schon weithin bekannt und beliebt sind, tut sich die koreanische Marke bei den Nutzfahrzeugen noch schwer. Damit mehr Schwung in das Segment kommt, bietet Hyundai jetzt die überarbeiteten Versionen von Starex und H-1 an. Der Starex ist dabei die Bus-Version des H-1 und zeigt sich durchaus luxuriös.

Gemeinsam haben beide ein neues Frontdesign bekommen, das nun hochwertiger wirkt und den Nutzfahrzeugen einen modernen Touch verleiht. Trotz gleicher Basis sind die beiden Fahrzeuge recht unterschiedlich. Während beim H-1 zwar auch schon viel Pkw-Feeling zu finden ist, ist er doch deutlich mehr als Nutzfahrzeug zu erkennen.

Viel wohnlicher zeigt sich der Starex, der auch als Luxusshuttle eingesetzt werden kann und auf Wunsch mit Lederausstattung, Lenkradheizung und vielen anderen Goodies aufwartet. Platz haben beide Modelle im Überfluss. Wer den Starex mit acht Passagieren bewegt, hat noch immer beachtliche 842 Liter Stauraum zur Verfügung. Die Ladekapazität beim H-1 reicht von 2.511 Litern bei der Doppelkabine bis zu 4.426 Litern beim 3-Sitzer.

Beide Modelle verfügen über einen 2,5 Liter CRDI, der im H-1 wahlweise mit 116 PS (85 kW) und manueller 6-Gang-Schaltung oder 136 PS (100 kW) und 6-Gang-Automatik erhältlich ist. Im Starex gibt es wahlweise 136 PS (100 kW) und eine manuelle 6-Gang-Schaltung oder 170 PS (125 kW) und eine 5-Gang-Automatik.

Bei einer ersten Ausfahrt konnten wir den H-1 mit 116 PS und den Starex mit 136 PS näher kennen lernen. Überraschend ist bei beiden Modellen die für diese Fahrzeugklasse gute Geräuschdämmung. Auch die Fahrleistungen können sich sehen lassen, vor allem beim Starex mit 136 PS.

Trotz ihrer Größe sind die Nutzfahrzeuge sehr wendig und durch die großen Fensterflächen sehr übersichtlich. Hyundai hat mit dem H-1 und dem Starex also interessante Alternativen zu VW Transporter und Co. im Programm. Preislich startet der H-1 inkl. Vorteilsbonus und exkl. Steuer bei 16.990 Euro, der Starex kommt inkl. Vorteilsbonus und Steuern auf 31.490 Euro.

Kommentare