Ein Hyundai IONIQ Elektro für SMATRICS

Kooperation zwischen Hyundai und dem österreichischen Start-up-Unternehmen

Hyundai hat jetzt einen IONIQ Elektro an die Firma SMATRICS übergeben. Das rein elektrisch angetriebene Modell kann an den SMATRICS-Ladestationen schnell und einfach aufgeladen werden. SMATRICS ist ein österreichisches Start-Up-Unternehmen, das bereits über 400 High-Speed-Ladepunkte mit 22 bzw. 50 kW im ganzen Land anbietet und gerade mit dem Aufbau eines 350 kW Ladenetzes beginnt. "Wir freuen uns, dass immer mehr Fahrzeughersteller unseren Ladetechnologien und Dienstleistungen vertrauen und SMATRICS zu Ihrem Kooperationspartner machen", sagt Dr. Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer von SMATRICS. "E-Mobilität ist vergleichbar mit den Innovationszyklen der Computerindustrie - SMATRICS hat es sich zum Ziel gesetzt, immer an der Spitze dieser Innovation zu sein und unseren Kunden und Partnern damit die führende Ladetechnologie anbieten zu können".

Der Hyundai IONIQ Elektro wurde offiziell von Herrn Komm-R. Michael Heilmann (Hyundai, Direktor Fleet und Remarketing) an Dr. Michael-Viktor Fischer übergeben. Auch Hyundai Geschäftsführer Mag. Roland Punzengruber freut sich, dass der Hyundai IONIQ Elektro an die Firma SMATRICS übergeben wurde: "Im Zuge der IONIQ Vermarktung arbeitet Hyundai im Bereich Ladeinfrastruktur für den Kunden seit Vermarktungsbeginn mit SMATRICS zusammen. Um die Produkte auf beiden Seiten besser kennenzulernen und das Produktangebot künftig aufeinander abgestimmt entwickeln zu können, begrüßen wir es sehr, dass SMATRICS nun auch einen Hyundai Elektro in ihren Fuhrpark aufgenommen hat, um die Qualität unseres Bestseller zu erfahren".

Hyundai stellt mit dem IONIQ ein ausgereiftes, mit alternativen Antriebskonzepten ausgestattetes, Kompaktfahrzeug vor. Das Fahrzeug wird wahlweise mit Elektroantrieb (EV), Hybridantrieb (HEV) oder Plug-in-Antrieb (PHEV) erhältlich sein. Damit stellt Hyundai das weltweit erste Fahrzeug mit drei elektrifizierten Antrieben vor.

Kommentare