Der neue Hyundai Matrix

Einstiegsversion ab 15.990 Euro

Ein gefälliges, modernes Exterieur und eine übersichtliche Karosserie vereint der neue Hyundai Matrix auf überzeugende Weise mit hohem Nutzen: Kompakt in den Außenmaßen, bietet der Multi Purpose Van neben viel Fahrkomfort auch ein hohes Maß an Sicherheit und ein intelligentes Raumkonzept . Im neuen aufgefrischten Interieur setzen sich die stilsichere Formgebung, die qualitativ hochwertige Materialauswahl und die hohe Funktionalität fort.

Attraktiv macht das smarte Raumwunder mit seiner üppigen Serienausstattung auch der Preis: Die Einstiegsversion Matrix 1.6 Benzin Comfort mit 76 kW (103 PS) gibt es schon ab 15.990 Euro . Die komplette Serienausstattung beinhaltet eine Klimaanlage, Bordcomputer und Funkfernbedienung für Zentralverriegelung, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags mit integriertem Kopfschutz, ABS & EBD sowie Alarmanlage und vieles mehr. Der vielseitige Fünfsitzer wird mit einem durchzugsstarken Vierzylinder-Common-Rail-Diesel angeboten.

Ein variables Sitzsystem schafft viel Platz

In dieser Disziplin ist der neue Matrix ein wahrer Meister. Die intelligente Konstruktion von Vordersitzen und Rückbank bildet ein äußerst variables System, das eine Menge Möglichkeiten zulässt. So lassen sich die Vordersitzlehnen bis zur komfortablen Liegefläche umklappen. Die Rücksitzbank ist dabei im Verhältnis 60:40 teil- und umklappbar und ermöglicht den Transport sperriger Güter auch dann, wenn ein oder zwei Fahrgäste hinten an Bord sind. Doch auch bei voller Besetzung mit fünf Personen bleiben 312 Liter (VDA-Norm) Stauraum verfügbar. Die große Heckklappe mit 84 Grad Öffnungswinkel gibt bei umgeklappter Sitzbank eine Laderaumtiefe von 1.195 Millimeter frei, in die Ladegut bis zu maximal 1.284 Liter (VDA-Norm) Volumen passt. Eine niedrige Ladekante erleichtert das Beladen. Auch die Rücksitzbank kann zudem um 19,5 Zentimeter verschoben und die Neigung der Rücksitzlehne variiert werden .

Neues Design innen und außen

Der neue Matrix bietet in jeder Hinsicht moderne Lösungen. Die Linienführung des Matrix stammt aus einem renommierten italienischen Designstudio. Das Ergebnis ist eine sowohl eigenständige wie praktische Formensprache.

Eine markant gestaltete Frontpartie mit dem neuen Hyundai Kühlergrill verleiht dem Matrix einen charaktervollen Auftritt. Neue Frontscheinwerfer sorgen für optimale Fahrbahnausleuchtung und integrieren sich ebenso perfekt in die dynamische Front wie die neuen Nebelscheinwerfer. Tief heruntergezogene Seitenfenster in Einheit mit einer hohen Sitzposition gestatten eine sehr gute Rundumsicht. Eine serienmäßige Dachreling hilft allen, die beim Transport hoch hinaus müssen. Große Türen mit weitem Öffnungswinkel machen den Einstieg in den Innenraum leicht, der mit üppigem Transportvolumen auf Grund eines mit 2,60 Metern großzügig dimensionierten Radstandes aufwartet.

Übersichtlich und klar strukturiert ist das neue Armaturenbrettdesign : Durch die asymmetrische Anordnung der Instrumente wird der Fahrer über alle wichtigen Daten informiert und hat einen klaren Überblick auf das Verkehrsgeschehen. Die zentrale Anzeige mit Tachometer und Drehzahlmesser ist in der Mitte des Armaturenbretts platziert, oberhalb der Mittelkonsole befinden sich die Bedienungselemente für Heizung, Lüftung und Klimaanlage. Alle Hinweis- und Warnleuchten sitzen dagegen direkt im Blickfeld hinter dem Vier-Speichen-Lenkrad.

Motoren, Antrieb und Fahrwerk

Zwei Motorvarianten stehen zur Auswahl: Neben einem Vierzylinder-Ottomotor , der wahlweise mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Vierstufen-Automatik angeboten wird, ist der Matrix auch mit einem hochmodernen Vierzylinder Turbodiesel-Aggregat mit Common-Rail-Direkteinspritzung verfügbar.

Einstiegsmotorisierung ist der wirtschaftliche 1,6-Liter-Benziner mit einer Leistung von 76 kW (103 PS) , der den Matrix von 0 auf 100 Stundenkilometer in 12,7 Sekunden beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 170 km/h.

Hauptmerkmal des neuen vierzylindrigen Common-Rail-Diesel Motors ist die Variable Geometry Turbine (VGT) genannte variable Schaufelgeometrie des Turboladers. Sie führt dazu, dass das Aggregat aus 1,5 Litern Hubraum 81 kW (110 PS) Leistung schöpft und mit einem Drehmoment von 235 Nm zwischen 1.900 und 2.750 Umdrehungen pro Minute beeindruckt. Der 1,5 Liter CRDi-Motor beschleunigt den Kompaktvan bis auf Tempo 170, aus dem Stand auf 100 km/h braucht der Diesel-Matrix 12,5 Sekunden. Im Mittel begnügt er sich mit sparsamen 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Im Fahrverhalten zeigt sich der Matrix präzise. Die einzeln aufgehängten Vorderräder ruhen auf McPherson-Federbeinen, an der Hinterachse kommt eine exakt geführte Doppellenker-Achse zum Einsatz. Vordere und hintere Stabilisatoren halten die Neigung der Karosserie im Zaum.

Der Kompaktvan verfügt ebenso wie alle anderen Hyundai Neufahrzeuge über eine Dreijahres-Garantie auf das gesamte Fahrzeug, die ohne Kilometerbegrenzung gilt. Darüber hinaus gewährt Hyundai 6 Jahre Garantie gegen Durchrostung von innen nach außen. 36 Monate gilt die 24h-Mobilitätsgarantie, ebenfalls ohne Limitierung der Laufleistung. Niedrige Unterhaltskosten sichern zudem die großen Wartungsintervalle: Der Matrix muss nur alle 15.000 Kilometer oder ein Mal pro Jahr zum Ölwechsel und lediglich alle 30.000 Kilometer oder alle zwei Jahre zur Inspektion.

Kommentare

Weitere Hyundai Meldungen

Die neuesten Meldungen