Auszeichnungen für Hyundai i30 und Nexo

Bereits zum zweiten Mal in Folge wird Hyundai beim renommierten Automotive Brand Contest ausgezeichnet.

Bereits 2017 konnte der Hyundai i30 die Jury des Automotive Brand Contest überzeugen und in den Kategorien Exterieur-Design und Interieur-Design gewinnen. In diesem Jahr zeichnet die Jury das jüngste Mitglied der i30 Familie aus, den i30 Fastback. Das attraktive Modell von Hyundai im C-Segment folgt dem Trend von drei- hin zu fünftürigen Coupés. Individuell gestaltete Lösungen am Heck, eine schwungvolle Dachlinie und ausgewogene Proportionen zählen zu den markanten optischen Merkmalen, mit denen die dritte Karosserievariante des Kompaktwagens die Brücke vom Limousinen- zum Coupé-Design schlägt.

Den Preis für das beste Mobilitätskonzept hat der Hyundai Nexo erhalten. Als erstes Wasserstoff-Elektrofahrzeug weltweit hat der neue Nexo eine 190 Kilometer lange Fahrt während der Winterolympiade in Südkorea völlig autonom absolviert. Dabei stellte der Nexo Autonomous gleich zwei Weltrekorde auf: Drei autonom fahrende Hyundai Nexo fuhren gemäß "Level 4" von Seoul nach Pyeuongchang. Neben der Länge der Strecke für ein Wasserstoff-Elektrofahrzeug sind auch die erreichten Geschwindigkeiten der autonom gefahrenen Nexo von 110 km/h bisher unerreicht.

Der Nexo ist nach dem weltweit ersten in Serien produzierten Wasserstoff-Elektrofahrzeug Hyundai ix35 Fuel Cell das zweite Modell mit dieser Technologie und Meilenstein für die umweltfreundliche Strategie der Marke. Im Nexo arbeitet eine Brennstoffzelle der neuesten Generation, die aus Wasserstoff und dem in der Umgebungsluft enthaltenen Sauerstoff den Fahrstrom für den 120 kW / 163 PS starken Elektromotor erzeugt. Die Reichweite pro Tankfüllung beträgt 754 Kilometer nach NEFZ-Messverfahren.

Bestnoten bekommt das Konzept des Hyundai Nexo aber nicht nur für seine autonomen Fahrfunktionen. Überzeugen kann das emissionsfreie Brennstoffzellenfahrzeug auch durch seine fortschrittlichen SmartSense Assistenzsysteme.

Kommentare